Gesundheit, Wellness, Medizin

So schützen Sie Ihr Herz und das Erbgut vor Schäden
Vitamin B12 sorgt es für ein gut funktionierendes Nervensystem und senkt das gefährliche Homocystein. Es ist an der Bildung der Erbgutinformationen in den Zellen und an der Zellteilung entscheidend beteiligt. Darüber hinaus und schützt vor Blutarmut (Anämie).

– bei B12 Resorptionsstörungen
– schützt vor Herzerkrankungen

B12 ist nur in tierischen Lebensmitteln enthalten. Daher sollten Veganer die Nahrung mit Vitamin B12 ergänzen. Kennen Sie Vegetarier mit einer bleichen Gesichtsfarbe? Empfehlen Sie ihnen unbedingt B12!
Die Tabletten mit leckerem Kirschgeschmack lässt man unter der Zunge zergehen, wodurch die Vitamine bereits über die Mundschleimhäute aufgenommen werden. Personen, die kein B12 verstoffwechseln können, haben mit dem sublingualen B12 eine ideale Alternative zu Spritzen. Als Sublingual-Tabletten deutschlandweit nur hier erhältlich!

Jede Tablette enthält:
Vitamin B12 1.000 mcg
Folsäure 100 mcg

Mehr Infos und Bestellung: Sublingual B-12 Cobalamin
Katalogbestllung

Weitere Informationen:
Das Energiebündel für müde Menschen, für mehr Lebensfreude

Das mit Abstand erstaunlichste Vitamin ist das Vitamin B12. Selbst herstellen kann es unser Körper nicht. B12 ist ein komplexes Molekül mit einem Kobalt-Atom in seinem Zentrum. Die Struktur ähnelt dem Hämoglobin (Blutfarbstoff)-Molekül. Es ist das einzige Vitamin, das Kobalt als Spurenelement enthält, aber für unsere Gesundheit unverzichtbar ist. Der Abbau einiger Fettsäuren ist Vitamin-B12 abhängig. Es ist das einzigste B-Vitamin, das trotz seiner Wasserlöslichkeit vom menschlichen Körper gespeichert werden kann; und zwar in der Leber. Cobalamin wird durch Mikroorganismen im tierischen Organismus gebildet. Es kommt somit fast ausschliesslich in tierischen Lebensmitteln vor. B12 ist notwendig für die Synthese von Myelin, der schützenden Schicht für viele peripheren Nervenstränge, des Rückenmarks und des Gehirns. Zusammen mit Folsäure ist Cobalamin notwendig bei der Bildung von DNS (Erbsubstanz). Damit hängt die Zellspaltung und Zellvermehrung von Vitamin B12 ab.

Wirkungsweise:
Im Magen wird ein Protein (Intrinsic-Faktor) ausgeschieden, das eine Verbindung mit Vitamin B12 aus der Nahrung eingeht und für die Aufnahme (Speicherung) dieses Vitamins notwendig ist (im Alter lässt diese Aufnahme nach). Mit Folsäure und Vitamin B6 zusammen kontrolliert B12 den Homocystein-Spiegel (Ein erhöhter Homocystein-Spiegel wird in Zusammenhang gebracht mit Herzerkrankungen, Schlaganfall, Osteoporose und Alzheimer-Erkrankung). Ein Mangel an diesem Vitamin macht in den allerersten Anzeichen müde und schlapp. Um B12 für CFS (Chronisches Müdigkeits-Syndrom) einzusetzen, sollte unbedingt der Arzt aufgesucht werden.
Man nimmt B12 als Tabletten (oral), sublingual (Tropfen unter die Zunge) oder als Injektion. Die sublinguale Form empfiehlt sich besonders bei Personen mit Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, weil diese auf Grund ihrer Krankheit nicht in der Lage sind, Vitamin B12 auf natürlichem Weg aufzunehmen.

Bedarf:
Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt für gesunde Erwachsene die Zufuhr von drei µg täglich.

Natürliches Vorkommen von Vitamin B12:
100 g Kalbsleber  60 µg
100 g Miesmuscheln  8,0 µg
100 g Lachs  3,0 µg
100 g Rinderfilet  2,0 µg
1 mittleres Hühnerei  1,0 µg
30 g Emmentaler Käse  0,6 µg
100 ml Vollmilch  0,4 µg

Um den täglichen Nahrungs-Mindestbedarf eines erwachsenen Menschen an Vitamin B12 über die Nahrung abzudecken, müssten Sie z.B. täglich 100 g rohen Lachs essen!

Wann geht das Vitamin B12 verloren?
Pflanzliche Lebensmittel enthalten kein Vitamin B12. Obwohl unsere Darmbakterien kleine Mengen von Vitamin B12-ähnlichen Verbindungen synthetisieren, wird der Bedarf aus der Nahrung nicht einmal teilweise gedeckt. Deshalb bestehen die einzigen bedeutsamen Nahrungsquellen aus tierischen Produkten. Cobalamin ist hitzeempfindlich, so dass erhebliche Mengen bei der Zubereitung von Speisen verloren gehen können. (z.B. verliert die Milch 30% ihres Vitamin B12-Gehaltes, wenn sie zwei Minuten lang gekocht wird). Da Vitamin B12 durch Hitze zerstört wird, soll Leber bei der Zubereitung nur ganz oberflächlich gebraten werden.

Anzeichen eines Vitamin B12-Mangels/einer Unterversorgung
Der Körper speichert in der Leber B12 in grossen Mengen und hat so Reserve für drei bis fünf Jahre. Zur Bedarfsdeckung tragen deshalb fast nur tierische Produkte bei. Es können Jahre vergehen, bis sich ein Mangel bemerkbar macht. Der Mangel an diesem Vitamin äussert sich in Müdigkeit, ständiger Nervosität, Depressionen, Taubheitsgefühl in Armen und Beinen, Gehbeschwerden, Stottern, Mundentzündungen, übler Mundgeruch sowie Menstruationsbeschwerden. Besonders häufig kommt es zu Depressionen infolge einer Unterversorgung. So konnte bei einigen Menschen mit psychischen Problemen ein Mangel an Vitamin B12 als Ursache festgestellt werden. Auch ältere Frauen haben einer Studie zufolge bei einem Vitamin B12 Mangel ein doppelt so hohes Risiko an einer Depression zu erkranken. In amerikanischen Vorstudien wurde festgestellt, dass 47 % der Menschen mit Tinnitus einen erheblichen Mangel an Vitamin B12 hatten. Ebenso wurde in einer Studie mit Frauen in der Menopause festgestellt, dass diejenigen, die nur sehr wenig Vitamin B12 zu sich nahmen, ein höheres Risiko hatten, an Brustkrebs zu erkranken.

Wer sollte Vitamin B12 zu sich nehmen und wer hat einen erhöhten Bedarf?
– Vegetarier, zum Ausgleichen des evtl. Mangels
– Menschen ab ca. 60 Jahren wegen Zellschwäche der Magenwand durch verminderte Nährstoffaufnahme
– Schwangere und Stillende nach Rücksprache mit dem Arzt
– Personen mit Lebererkrankungen (wenn die Speicherkraft der Leber nicht mehr gegeben ist)
– Personen mit Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Morbus Crohn, chronische Enteritis und Diarrhoe, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse)
– Alkoholiker, da Magenwände und Leber geschädigt sind
– Raucher, weil die Verstoffwechselung von B12 beeinträchtigt ist
– Personen, die Medikamente (u.a. Pille), cholesterinsenkende Mittel, Magensäure-Hemmer, Antibiotika, Rheumamittel und Antidiabetika) einnehmen
– Personen mit Blutarmut, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und Empfindungsstörungen (Kribbeln und Taubheit an den Zehen) aufgrund eines B12-Mangels (z.B. Perniziöser Anämie) .
– Menschen mit Durchfall u. Schleimhautentzündungen (gestörte Nährstoff-Aufnahme)

Mehr Infos und Bestellung: Sublingual B-12 Cobalamin
Katalogbestllung

Quellenverzeichnis:
Burgersteins Handbuch der Nährstoffe, Haug Verlag, ISBN 3-8304-2017-X, Vitamine und Mineralstoffe, AID Verbraucherdienst, 3207/1993, Muntermacher Wellness von Innen & Co, Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, Umschau/Braus, ISBN 3-8295-7114-3, Fit durch Vitamine, Klaus Oberbeil, Südwest-Verlag, ISBN 3-517-01422-2, Shemesh Z, Attias J, Ornan M, et al. Vitamin B12 deficiency in patients with chronic-tinnitus and noise-induced hearing loss. Am J Otolaryngol 1993;14:94“9, Wu K, Helzlsouer KJ, Comstock GW, et al. A prospective study on folate, B12, and pyridoxal 5™-phosphate (B6) and breast cancer. Cancer Epidemiol Biomarkers Prev 1999;8:209“17. Werbach :R. Foundations of Nutrional Medicine. Third Line Press. Tarzana, California 1997

Unsere Information basiert auf verschiedenen Veröffentlichungen. Für die Richtigkeit der Aussagen übernehmen wir keine Haftung. Ferner sollte diese Information nicht zur Behandlung von Erkrankungen genutzt werden. Falls Sie Medikamente einnehmen oder in ärztlicher Behandlung sind, sollten Sie vor der Einnahme jeglicher Nahrungsergänzungsmittel Ihren Arzt zu Rate ziehen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.