Gesundheit, Wellness, Medizin

Die Angebote der östlichen EU-Newcomer sind attraktiv, doch auch im Inland gibt es viele Möglichkeiten für den persönlichen Traum-Kurlaub

Wo liegt es, mein ganz persönliches Kur-Urlaubs-Paradies? Gar nicht so leicht zu beantworten, seit man als mündiger Patient oder selbstverantwortlich Gesundheitsbewusster mitreden und entscheiden kann, statt Kur plus Kurort einfach von Arzt bzw. Kasse „verschrieben“ zu bekommen.

Wer kurze oder längere Auszeiten nützen möchte, um etwas für Wohlbefinden und Gesundheit zu tun, hat also erst einmal die Qual der Wahl: Nicht nur, was Vielfalt und Fülle der angebotenen Therapie-, Wellness- und Fitness-Programme, sondern auch was die möglichen Zielorte angeht. Gesundheitsoasen in reizvoller landschaftlicher Umgebung gibt es von den Alpen bis in nördliche Gefilde, quer durch die deutschen Regionen “ und darüber hinaus.

Spätestens seit der EU-Erweiterung hat die einheimische Kur- und Wellness-Branche nämlich Konkurrenz bekommen: Traditionsreiche Kurorte und neue Wellness-Tempel in östlichen „Newcomer-Ländern“ locken mit attraktiven Angeboten “ und günstigen Preisen.

Schnäppchen kontra Qualität?

Damit treffen sie ins Schwarze. Denn dass die „Schnäppchen-Mentalität“ auch vor der Deutschen zweitliebstem Kind, dem Urlaub, nicht Halt macht, ist schon länger gültig. Zwar will die Mehrzahl der Bundesbürger „ganz sicher“ oder „wahrscheinlich wieder Urlaub machen“. Doch so viel Geld wie früher will “ oder kann “ man seit einigen Jahren nicht mehr dafür ausgeben. Und angesichts der erhöhten Eigenbelastungen, die uns die Gesundheitsreform beschert, ist der Anreiz, auch beim Gesund-Urlaub zu sparen, natürlich ein doppelter.

Möglich ist das nicht nur bei Wellness, sondern auch bei ambulanten “ nicht bei stationären “ Kuren. Das in Kraft getretene GKV-Modernisierungsgesetz erlaubt nämlich allen Versicherten, „auch Leistungserbringer in anderen EU-Mitgliedstaaten sowie in Norwegen, Island und Liechtenstein gegen Kostenerstattung in Anspruch zu nehmen“, so die dpa.

Allerdings übernehmen die Kassen nur die Kosten, die „entsprechende Leistungen in Deutschland kosten würden“, wie Udo Barske, Pressesprecher des AOK-Bundesverbandes in Bonn, erklärte.

Voraussetzung dafür sei ausserdem die Genehmigung der Kur durch einen deutschen Arzt sowie ihre Bewilligung durch die Kasse. Hat man beides, steht dem Kuren in Tschechien, Ungarn und anderen EU-Neumitgliedsländern nichts mehr im Wege.

Zu bieten haben die Newcomer einiges, und das für weniger Geld als bei uns. Dies muss nun nicht zwingend auf „mangelnde Qualitätskontrolle“ bzw. „Therapieleistungen“ hinweisen “ ein Vorwurf, der von führenden deutschen Gesundheitsexperten bei der einen oderen Gelegenheit ins Feld geführt wird.

Heilbäder in Deutschland oftmals im Hintertreffen

Der Grund für die verlockenden „Sparpreise“, ist einfach und plausible: „Niedrige Arbeitskosten ermöglichen es den osteuropäischen Heilbädern, therapeutische Leistungen günstiger anzubieten als die Heilbäder in Deutschland.“

Gesundheitsparadiese mit Spar-Bonus

Laut einer Studie der TUI sind 40 Prozent der deutschen Urlauber an einem Gesundheitsurlaub “ d.h. an Fitness-, Wellness-, Beauty- und Kurangeboten interessiert. Und wenn sich dieses Erholungsziel mit Entdeckungsreisen in Gegenden verbinden lässt, die man noch gar nicht oder nicht so gut kennt wie Italien oder Mallorca “ umso besser! Vor allem da die Kaufkraft des Euro in manchen der neuen EU-Staaten fast doppelt so hoch ist wie in Deutschland.

Damit laufen die neuen Beitrittsstaaten übrigens auch den bisherigen „Schnäppchen“-Ländern Griechenland, Spanien und Portugal deutlich den Rang ab.

Kein Wunder also, dass der Osten voll im Trend liegt. Denn auch in Sachen Kur und Wellness müssen sich die neuen Länder “ was die Qualität ihrer Leistungen und die Ausstattung der Hotels angeht “ nicht vor den westlichen Nachbarn verstecken.

Ungarische Heilbädertradition

Ungarn zum Beispiel kann nicht nur mit einer Heilbäder-Tradition aufwarten, die bis in die Römerzeit zurückreicht. In keinem anderen Land der Welt gibt es so viele Thermal- und Heilquellen, die knapp unter der Erdoberfläche liegen und oft mit fast 100 Grad Celsius aus dem Boden hervorsprudeln. Und das Land weiss seinen wichtigsten Bodenschatz zu nutzen: Die ungarische Regierung steckt momentan viele zig Millionen Euro jährlich in den Ausbau und die Pflege des Wellness-Reservoirs.

Eine Investition, die den hohen Qualitätstandards der Gesundheitsoasen ebenso zugute kommt wie ihren Gästen. Denn die Heilbäder und Gesundheitstempel zwischen Héviz und Eger locken mit Bade- und Saunalandschaften, Kurmöglichkeiten und Wellness-Programmen auf internationalem Niveau “ aber zu bezahlbaren Preisen.

Go East: Estland, Polen, Slowakei, Tschechien

Ähnlich sieht es in Estland, Polen, der Slowakei und Tschechien aus. Auch dort bringen traditionelle Kur- und moderne Wellness-Hotels Körper, Geist und Seele wieder ins Gleichgewicht, ohne den Geldbeutel zu strapazieren. So ist beispielsweise in Ustronie Morskie (Henkenhagen) an der polnischen Ostseeküste eine Woche Kur inkl. Übernachtung, Halbpension, ärztlicher Untersuchung werktäglich zwei Kuranwendungen und Fitness-Club bereits ab 249 Euro zu haben “ den hohen Jodanteil in der Luft für die Atemwege gibt™s gratis dazu.

Für gesundheits- und sparbewusste Kultur-Fans bietet Estland ein einzigartiges Kombi-Paket: Eine 6-tägige Flugreise in die charmante mittelalterliche Hauptstadt Tallin mit zwei Übernachtungen im Designer-Hotel Uniquestay und einem 3-tägigen Kuraufenthalt mit zahlreichen Anwendungen im Spa and Conference Hotel Laulasmaa im Wald an der Ostsee.

Kultur gehört in Tschechiens traditionsreichem Bäderdreieck einfach dazu. Denn diese Region, die sich seit Jahrhunderten auf das Wohlergehen der Menschen spezialisiert hat, atmet Geschichte und kann sich illustrer Gäste rühmen.

Böhmische Bäder: Franzensbad, Marienbad, Karlsbad

In Franzensbad, das mit Marienbad und Karlsbad das böhmische Bäder-Dreigestirn bildet, erholten sich zum Beispiel schon Beethoven und Walzerkönig Johann Strauss; Goethe soll sogar 33-mal in dem reizvollen Städtchen gewesen sein! Heute verwöhnt Franzensbad Erholung Suchende mit Wasser, Wellness und Wohlergehen. Massgeschneiderte Arrangements bieten Programme, die sich über ein Wochenende bzw. sieben Tage erstrecken. Das Wohlfühlspektrum reicht dabei von Massagen über Kohlensäure- und Moorbäder bis hin zu gesunder Ernährung und Fitness-Sport mit persönlichem Trainingsplan “ alles natürlich unter ärztlicher Aufsicht. Und den Eintritt ins neue, grosszügige Aquaforum, das mit dem Kurhaus Pawlik verbun-den ist, gibt es für Kurgäste gratis dazu.

Entspannung pur: Steinklänge und fernöstliche Weisheit

So einladend die östlichen Kurlaubs-Ziele sind: Wer die inneren Akkus aufladen und gleichzeitig neue Ferienregionen kennen lernen will, muss nicht unbedingt in die Ferne reisen. Denn, Hand aufs Herz: Wer kennt schon alle Erholungsoasen und -landschaften im eigenen Land? Oder wenigstens mehrere? Da lässt sich gerade in puncto Gesund-Urlaub einiges nachholen.

Unter den zahlreichen Inlands-Angeboten von nördlichen Gefilden bis zu den Alpen findet sich für jeden etwas “ egal, ob man vorbeugen will oder Linderung für bestehende Leiden sucht, ob man Stress abbauen, Wohlfühl-Einheiten tanken, wieder fit werden oder slimmen möchte.Ungewöhnliche Erfahrungen inklusive.

Brandenburg

Die warten zum Beispiel im Süden Brandenburgs, zirka eine Autostunde von Berlin und Potsdam entfernt. Die malerische Kurstadt Belzig im Naturpark Hoher Fläming bietet z.B. nicht nur Therapien für kardiologische, orthopädische, rheumatische und Atemwegserkrankungen, sondern auch viele Wellness-Extras. Hier macht eine einmalige „Naturmusik“ das Relaxen leicht: die Klänge der Steine. Denn Steine liegen nicht einfach in der Landschaft herum; sie können klingen, inspirieren und bewegen.

So wie in der Belziger Steintherme, in der man jeden Sonntagabend Steinklängen lauschen kann “ genüsslich „schwebend“ in jodhaltiger Thermalsole, die aus rund 775 Metern Tiefe sprudelt.

Auch weiter südlich, am Fusse der bayerischen Rhön, finden Stressgeplagte Entspannung pur “ sogar mit „TÜV-Siegel“.

Bad Brückenau

Denn das charmante Städtchen Bad Brückenau, das eine über 250-jährige Geschichte als gesuchter Badeort hat, ist als WellVital-Ort zertifiziert; ein Qualitätsprädikat, das ausgesuchte Streicheleinheiten für Körper, Geist und Seele verspricht. Mindestens einen Tag sollten Gäste einplanen, um alle Highlights des Wellness-Tempels „Vital-Spa“ auf 2.500 Quadratmetern zu erleben und es sich bei exotischen Therapien wie La Strone, Thalasso oder Shiatsu gut gehen zu lassen.

Bad Krozingen

Wohltuende Anwendungen aus fernen Ländern geniesst man auch in Deutschlands Sonnengarten, dem südbadischen Markgräflerland. Die Vita Classica Therme und das Wohlfühlhaus in Bad Krozingen halten ein ganzes Festival besonderer Wellness-Erlebnisse bereit; darunter das deutschlandweit einzigartige japanische Bad “ eine Kostbarkeit, die der japanischen Badekultur hautnah nachempfunden ist.

Überhaupt: Wer den krank machenden Teufelskreis von Stress, Hektik und Leistungsdruck erfolgreich durchbrechen will, fängt am besten mit dem Urlaub an. Wenn in die schönsten Wochen (bzw. Tage) des Jahres zu viel Sightseeing und Events hineingepackt werden, reist auch der Stress mit. Zurück am Arbeitsplatz ist man dann genauso geschafft wie vor dem Urlaub.

Ganz anders sieht Erholung im Haus Yoga Vidya in Bad Meinberg aus. Im grössten Yoga-Zentrum Europas inspirieren nicht nur die reizvolle Umgebung des Teutoburger Waldes und die Nähe der geheimnisvollen Externsteine, eines uralten Kraftorts, zum Aufatmen und Loslassen. Interessierte können sich dort übers Jahr in rund 650 Kursen zu Yoga, Ayurveda und Meditationstechniken auf eine spannende Reise zum eigenen Ich begeben und lernen, wie man zu innerer Ruhe und Gelassenheit kommt. Fortgeschrittene haben zudem die Möglichkeit, in einem der rund 50 Ausbildungskurse ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln und Zugang zu ihrer eigenen Intuition und Kreativität zu finden.

Wieder Bewegung ins Leben bringen!

Es soll Leute geben, die innere Ruhe mit „so wenig Bewegung wie möglich bitte!“ verwechseln. Kein Problem, so lange es beim gelegentlichen Ruhe(viertel)stündchen auf Sofa bzw. Liegestuhl bleibt. Doch stundenlanges Faulenzen am Strand oder zu Hause als Hauptferienprogramm ist Gift für die Gesundheit.

Denn wir sitzen ohnehin zu viel “ Tag für Tag, an Schreibtisch und PC, im Auto, vor dem Fernseher “ und bewegen uns zu wenig. Die Folgen sind nicht zu übersehen. Rund zwei Drittel der Männer und ein Drittel der Frauen in Deutschland sind laut Bundes-Gesundheitssurvey zu dick.

Das Alarmierende daran: Überflüssige Pfunde sind kein blosser „Schönheitsfehler“, sondern ein Gesundheitsrisiko. Sie können Ursache von Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes und anderen Erkrankungen sein. Auch bei der Volkskrankheit Rückenschmerz spielt unsere sitzende Lebensweise eine verhängnisvolle Rolle, und Übergewicht kann die Rückenprobleme noch verstärken. Höchste Zeit also, wieder Bewegung ins Leben zu bringen! Zumal das mit manchen Gesundheits- und Aktiv-Angeboten das reinste Urlaubsvergnügen ist.

Beispiel mit Nordic Walking

Kein anderer Ausdauersport erfreut sich einer grösseren Fangemeinde quer durch alle Altersgruppen als das schnelle Gehen mit zwei Stöcken “ mit gutem Grund. Beim Trendsport aus dem Norden werden etwa 50 Prozent mehr Kalorien und Sauerstoff verbraucht als beim herkömmlichen Fitnessgehen, er trainiert fast alle Muskeln, lässt genug Zeit fürs intensive Naturerlebnis und macht Spass. Besonders wenn man so ideale Bedingungen findet wie in Bad Meinberg.

Bad Meinberg

Das Traditionsbad am Teutoburger Wald bietet mit einem neu angelegten Special-Parcours im so weichen wie gelenkschonenden Moorstichgelände und einem Nordic-Walking-Fitness-Park Anfängern wie Könnern reizvolle Möglichkeiten. Und der Cherusker-Walk, der auf dem Hermannsweg von Lage zu den Externsteinen bei Bad Meinberg führt, ist ein Höhepunkt des Fitness-Sommers.

Fischen im Allgäu

Gute Gesundheitsvorsätze lassen sich auch in einer der schönsten Regionen Bayerms gezielt und lustvoll umsetzen. Denn in dem für sein Heilklima bekannten Allgäuer Ferienort Fischen geniesst man nicht nur Erholung pur in einer herrlichen Alpenlandschaft mit 1.800 Sonnenstunden im Jahr.

Die neue Fischinger „Schlank & Fit Kur“ bringt Bewegung ins Leben “ und die Figur in Form. Das liegt am individuell abgestimmten Therapieprogramm mit seinem Mix aus Massagen, Heissluft-Anwendungen, Sportprogramm sowie Ernährungsberatung und Kochtipps, aber auch an der Fischinger Luft. Das alpine Reiz-/Schonklima stimuliert den Stoffwechsel auf natürliche Weise. Bewegung im Heilklima bedeutet also doppelte Power fürs Slimmen und Fitwerden! Das wirkt sich auf den „Urlaub für den Rücken“ ebenfalls vorteilhaft aus. Denn aktiv sein unter professioneller Anleitung zählt auch zu den Basics der gegen Rückenproble-me hilfreichen „14-tägigen Vital-Kur bei Heilpraktiker und Physiotherapeut“. Zusätzliche Gesundheits-Punkte sammelt man bei beiden Privatanbieter-Kuren, wenn man am kostenlosen wöchentlichen Fitness- und Outdoor-Programm des Fischinger Gästeservice teilnimmt.

Meran in Tirol

Dass sich Lust auf gesunde Bewegung und Erholung in den Alpen fast von selbst einstellen, wusste übrigens schon Österreichs berühmte Kaiserin Sissi. Sie hielt sich öfters in der sonnenverwöhnten Kurstadt Meran auf und brach von dort aus gerne zu Wanderungen in die Berge auf: Kein Wunder, die zahlreichen Flanier-, Wander- und Bergsteigerrouten des Burggräfler Ferienparadieses mit den Orten Meran, Dorf Tirol und Algund faszinieren durch ihre einmalige Schönheit. Dabei ist für jeden Wander- und Bergfreund und jeden Schiwerigkeitsgrad etwas geboten, zu jeder Jahreszeit und in jeder Höhenlage “ von 300 bis zu 3.000 Metern, vom Spaziergang durch die Park- und Promenadenanlagen in Meran bis hin zu Hochgebirgstouren im Naturpark Texelgruppe.

Links:

www.baeder-fuehrer.ch
www.ungarn-tourismus.de
www.belzig.com
www.franzensbad.cz
www.go-east.de
www.badbrueckenau.com
www.bad-krozingen.info
www.vita-classica.de
www.staatsbad-meinberg.de
www.cheruskerwalk.de
www.fischen.de
www.meran-tirol-algund.com

Quelle: djd


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.