Gesundheit, Wellness, Medizin

Macht kreativ, hellwach und optimistisch
Phenylalanin ist eine Vorstufe des Schilddrüsenhormones Thyroxin, welches die Höhe des Grundumsatzes bestimmt. Ausserdem erhöht es die Freisetzung von Cholezystikinin, einem Hormon, dass u. a. als Sättigungsfaktor fungiert.

¢ stimmungsaufhellend
¢ bei chronischen Schmerzen
¢ bei Parkinson
 
Phenylalanin gehört zu den essentiellen Aminosäuren, d.h. sie muss dem Körper mit der Nahrung zugeführt werden. Sie bildet eine Vorstufe der Nebennierenmark-Hormone Adrenalin und Noradrenalin. Beide sind u. a. für die Aktivierung der Fettgewebslipase zuständig. Dieses Enzym setzt Körperfett frei und zerlegt es in seine Bestandteile Glycerin und Fettsäuren. Ferner sind diese Hormone für die Kreislaufregulation erforderlich.

Eine Kapsel enthält:
DL-Phenylalanin 750 mg

Mehr Infos und Bestellung: DL-Phenylalanin
Katalogbestellung

Weitere Informationen:
Phenylalanin und das daraus gebildete Tyrosin tragen zur Bildung vieler Stoffe im Körper bei. Dazu gehören vor allem Hormone und Neurotransmitter. DL-Phenylalanin hat ausserdem schmerzlindernde Wirkung.

Phenylalanin trägt zur Synthese wichtiger körpereigener Proteine bei. Dazu gehören beispielsweise Insulin, Papain und Melanin sowie das Schilddrüsenhormon Thyroxin. Phenylalanin kann in die vom Gehirn benötigte Botenstoffe (Neurotransmitter Dopamin, Serotonin und Tyramin) umgewandelt werden und hat auf diese Weise anregende Wirkung. Es kann die Gedächtnisleistung stärken und den Appetit zügeln. Phenylalanin wird ausserdem für die Beseitigung von Schadstoffen durch die Nieren und Blase benötigt. Phenylalanin wird in der Leber zu Tyrosin umgewandelt, das nur aus dieser Aminosäure hergestellt werden kann. Tyrosin wird danach in andere Stoffe, Hormone und Neurotransmitter, umgebaut. Tyrosin ist beispielsweise ein Vorläuferstoff des Hautpigmentes Melanin, und es trägt dazu bei, das Schilddrüsenhormon Thyroxin zu bilden. Anders als sonst bei Aminosäuren kann DL-Phenylalanin Enzyme im Zentralen Nervensystem blockieren kann, die körpereigene „Schmerzstiller“ abbauen. Werden sie gehemmt, können bestimmte Stoffe (Enkephaline) Schmerzen besser lindern. DL-Phenylalanin hat ausserdem antidepressive Fähigkeiten, es wird aber vor allem eingesetzt, um chronische Schmerzen zu lindern.

Von einer randomisierten doppelblinden Gruppenvergleichsstudie berichtet das International Journal of acupuncture and Electro-therapeutics research, 15, 1990, S. 121-135. Jeweils 30 Teilnehmern mit Rückenschmerz n wurden mit Elektro-Akkupunktur + Phenylalanin bzw. Elektro-Akkupunktur + Placebo behandelt. Beobachtet wurde eine Signifikant bessere Schmerzreduktion durch das Phenylalanin (+35%)

Bei einer von den Niederländischen Wissenschaftlern durchgeführten Studie, welche zu einem Autismus-Kongress des weltweit bekannten Autismus-Forschungs-Instituts aus San Diego (USA) vorgestellt wurde, wurden unter anderem die bei autistischen Kindern im Urin enthaltenen Aminosäuren gemessen. Es wurde beobachtet, dass bei 45 % der Patienten die Spiegel an essentiellen Aminosäuren zu niedrig waren, insbesondere die essentielle Aminosäure Phenylalanin. Die Spiegel der restlichen Aminosäuren waren bei 50 % der Patienten die Spiegel zu niedrig insbesondere die Aminosäure Tyrosin

Phenylalanin ist in vielen Nahrungsmittel enthalten, vor allem in Soja aber auch Gemüsen, Nüssen, Samen, Weizenkeimen, Milchprodukten, Fleisch und Fisch

Wann ist eine Nahrungeergänzung mit Phenylalanin empfehlenswert?
– bei akutem, chronischen Stress (Infektionen, Traumen, Sport etc.)
– bei chronischen Schmerzen
– evtl. bei Depressionen
– bei allgemeinem Mangel an Aminosäuren durch einige Krankheiten
– bei Parkinson´scher Krankheit oder Autismus

Phenylalanin trägt über ihre Beteiligung am Hormonstoffwechsel und an der Bildung wichtiger Neurotransmitter zu vielen Funktionen im Körper bei. Es hat vor allem bei chronischen Schmerzen (z.B. Rückenschmerzen, Arthritis, menstruationsbedingte Schmerzen, Migräne) eine lindernde Wirkung. Allerdings muss die Aminosäure mindestens zwei bis vier Wochen eingenommen werden, um eine schmerzsenkende Wirkung zu erzielen. DL-Phenylalanin kann ausserdem die schmerzlindernden Effekte der Akupunktur unterstützen. Es gibt Hinweise, dass DL-Phenylalanin beim Entzug von Alkohol oder anderen Drogen helfen kann. Das aus Phenylalanin gebildete Tyrosin kann als milder Appetitzügler wirken, Stimmungen können sich bessern, und beim prämenstruellen Syndrom können Reizbarkeit, Depressionen und Müdigkeit gesenkt werden. Bei der Parkinson´schen Krankheit kann Phenylalanin dazu beitragen, den Neurotransmitter Dopamin zu erhöhen und die Krankheitssymptome zu mildern.

Mehr Infos und Bestellung: DL-Phenylalanin
Katalogbestellung

Unsere Information basiert auf verschiedenen Veröffentlichungen. Für die Richtigkeit der Aussagen übernehmen wir keine Haftung. Ferner sollte diese Information nicht zur Behandlung von Erkrankungen genutzt werden. Falls Sie Medikamente einnehmen oder in ärztlicher Behandlung sind, sollten Sie vor der Einnahme jeglicher Nahrungsergänzungsmittel Ihren Arzt zu Rate ziehen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.