Gesundheit, Wellness, Medizin

Dem Alltag entfliehen

Der Alltag verlangt dem Menschen in unserer heutigen extrem schnelllebigen Zeit einiges ab. Die To-Do-Liste ist genau so lang und voll wie der eigene Kopf, eine Terminänderung folgt der nächsten und das Wochenende erscheint viel zu kurz. Dieser Stress führt schnell zu schlechtem Schlaf oder sogar Schlafmangel. Der Mensch fühlt sich daraufhin ausgelaugt und müde. Regelmäßige Entspannung ist wichtig, um die eigene Gesundheit zu erhalten. Doch durch welche Maßnahmen kann der Körper effizient und nachhaltend entspannen?

Psychologische Übungen
Wer Entspannung automatisch mit einem Wellnesswochenende verbindet, der liegt zumindest teilweise falsch. Denn wie oft bietet sich schon wirklich die Zeit hierfür? Im Alltag sind besonders kleine Pausen essentiell. Um kurzfristig und schnell etwas Stress abzubauen, hilft ein tiefes Einatmen, Lächeln und für einen Moment Innehalten. Durch diese kurze Unterbrechung des Alltags, kann eine positive Veränderung des Gemütszustands erreich werden. Zudem lässt sich diese Methodik in verschiedene Arbeitsabläufe wie dem Gang zum Kopierer oder zum nächsten Meeting einbauen. Diese Übung und auch noch andere werden von Arbeitspsychologen empfehlen. Auch die so genannte progressive Muskelentspannung kann angewandt werden. Hierbei werden zunächst Muskeln in den verschiedensten Körperregionen angespannt und wieder gelockert. Dies gelingt nur mit vollster Konzentration und lenkt von den eigenen Aufgaben ab und vermittelt hierdurch ein zusätzliches Entspannungsgefühl.

Hilfsmittel verwenden
Doch nicht jeder Mensch kann durch pure Selbstbeherrschung entspannen. Denn auch hier macht Übung den Meister. Besonders im Anfangsstadium und zum Erlernen der richtigen Entspannungstechniken sind Hilfsmittel notwendig. Ein besonders gängiges Hilfsmittel stellt in etwa ein primitiver Kaugummi dar. Dieser regt zum Durchatmen an und durch die eintönige Kaubewegung wird Stress reduziert. Zusätzlich wird das Gehirn mit bis zu 25 Prozent mehr Sauerstoff versorgt. Dies sorgt wiederum für einen Konzentrationsschub.
Vor allem in der kalten Jahreszeit lädt auch ein warmes Bad zur Entspannung ein. Hierbei sollte die Wassertemperatur aber auf keinen Fall zu heiß gewählt werden, da dies eine Stressreaktion des Körpers hervorrufen kann. Ein warmes Bad, versehen mit ein paar ausgefallenen Zutaten wie Badesalz kann wahre Wunder wirken und für Tiefenentspannung sorgen.

Stress vermeiden
Anspannung wirkt sich auf jeden Menschen unterschiedlich aus. Hierdurch ist es schwer, diese eindeutig zu erkennen. Doch auch hier gilt, Stress vermeiden ist effektiver als Stress bekämpfen. Damit Stress vermieden werden kann, müssen kleinere Pausen eingelegt werden. Ebenso sollten kleine positive Erlebnisse in den Wochenablauf eingebaut werden. Hierzu können Freizeitaktivitäten wie ein Kinobesuch, ein Treffen mit Freunden oder auch das Lesen eines Buches zählen. Eine ausreichende Wasser Aufnahme und eine ausgewogene gesunde Ernährung sorgt ebenso für eine Stressreduzierung des Körpers. Auch die Atmosphäre sorgt für Spannung. So kann in etwa die richtige Musik für eine reduzierte Stresseinwirkung sorgen.

 



Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.