Gesundheit, Wellness, Medizin

Warnemünde* (c) Lauchi.commons.wikimedia.org

Die Hotelkette a-ja hat zu Ostern 2013 ein neues Ressort im Ostseebad Warnemünde eröffnet. Das Konzept des Unternehmens setzt auf einen Vier-Sterne-Wellness-Urlaub zu erschwinglichen Preisen. Die Besucher haben dabei die Möglichkeit, Zusatzleistungen wie SPA-Anwendungen bei Bedarf hinzu zu buchen. Damit soll ein Wellness-Urlaub für alle Verdienstklassen möglich sein.

Das Baukastenprinzip

Der Gast zahlt einen relativ niedrigen Preis für die Übernachtung. Dieser liegt bei circa 78 Euro für ein Doppelzimmer. Der Urlauber kann sich dann Tag für Tag spontan entscheiden, welche Zusatzleistungen er hinzu buchen möchte. Extra kosten Frühstück, Sauna, Pool und Wellness-Anwendungen. Damit entwickelt a-ja eine Art „Volkshotel“, das je nach individuellen Wünschen zu einem Vier-Sterne-Wellness-Urlaub aufgestockt werden kann. In den nächsten sechs Jahren will die Hotelkette insgesamt zwölf Komplexe zwischen Ostsee und Alpen errichten. Das nächste a-ja Ressort soll in Grömitz in der Lübecker Bucht entstehen. Eine große Auswahl an Wellnesshotels in ganz Deutschland finden Interessierte auf Reiseonlineportalen, beispielsweise kann man Wellnesshotels online buchen auf Travel24.

Das gewünschte Hotelzimmer

In der Planungsphase des Hotels sind laut Betreiber über 20.000 Menschen befragt worden, wie sie sich das perfekte Hotelzimmer vorstellen. Die Antwort lautete: komfortables Bett und Bad, großer Fernseher und eine Sitzecke. Diese Standards erfüllen die Zimmer im neuen a-ja Ressort in Warnemünde. Auf individuelles oder schickes Design wurde zugunsten des Preises verzichtet. Dafür soll der Blick aus dem Fenster entlohnen.

Erholungsgebiet A-spa

Im großzügig angelegten Wellness-Bereich A-spa können die Urlauber verschiedene Saunen und Dampfbäder nutzen. Den einzigartigen Panoramablick über die Ostsee können die Besucher vom Außenpool aus genießen. Für Kinder und leidenschaftliche Schwimmer ist zudem der große Hallenpool geschaffen worden. Die Wellness-Anwendungen finden im eigens gebauten NIVEA-Haus statt. Von Massagen über Kosmetikanwendungen bis zu Entspannungstherapien kann man hier die Seele baumeln lassen. Dank des einmaligen Baukastenprinzips kann jeder Wellnessurlauber individuell seine Behandlungen wählen und damit die Kosten für den Wellnessurlaub selbst regulieren.



Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.