Gesundheit, Wellness, Medizin

Thermal-Mineralheilbad

Kurortbild 01 Bad FüssingKurortbild 02 Bad FüssingKurortbild 03 Bad Füssing

Der Zufall hat es gewollt und der Mensch wurde fündig. Nicht nach dem, was ersuchte, nicht nach Öl für technischen Fortschritt. Er fand eine Energie für menschliches Glück, die Quelle des Lebens, Wasser! Millionen Jahre schlummerte es im tiefen Inneren der Erde, doch als das zwanzigste Jahrhundert achtundreißig Jahre alt war, kam es zu Tage: 56 °C heißes schwefelhaltiges Thermalmineralwasser aus 1000 Metern erbohrt. Ein modernes Märchen nahm seinen Lauf, aus dem Aschenputtel Füssing vom verschlafenen Ende des Landes wurde die strahlende Prinzessin unter den Heilbändern dieser Welt, a star was born!
Heute erfüllt Bad Füssing die Sehnsüchte und Träume seiner Gäste, vereint Generationen und Nationen im gemeinsamen Streben nach Genuss und Gesundheit. Drei moderne Badeanlagen, großflächige Parks, alle Sporteinrichtungen stehen zur Verfügung. Die Flaniermeilen bieten Shopping pur, Restaurants, Bars und Cafés stehen für vollendeten Genuss! Den Kitzel der Moderne erlebt man in der Spielbank auf der Suche nach dem Glück, Körper und Geist vereinen sich zur inneren Geborgenheit im Kaiser- oder Rasulbad, in Römergrotten und Wellnesstempeln.

Kontaktdaten

Kurverwaltung google
Rathausstr. 8
DE – 94072 Bad Füssing
Deutschland
Telefon: +49 / (0) 85 31 / 97 55 80
Fax: +49 / (0) 85 31 / 213 67
Email: tourismus@gemeinde-badfuessing.de
Webseite: www.bad-fuessing.de


Geographie

Land: Deutschland
Region: DE Bayern
Kreis: Kreis Passau (DE)
Höhe: 324 m
Entfernungen: Passau 35 km
Klima: mildes Reizklima


Detailangaben

Kurmittel

3 schwefelhaltige Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid Thermen (56 Grad Celsius)

Heilanzeigen

1. Rheumatische Krankheiten:
1.01 Chronisch entzündliche Gelenkerkrankungen (chron. Polyarthritis.
1.02 PCP bzw. rheumatoide Arthritis und Arthritiden anderer Genese).
1.03 Abnützungserscheinungen an Gelenken (degenerativer Rheumatismus bzw. Arthrose und Polyarthrose).
1.04 Chronisch entzündliche Prozesse der Gelenkumgebung, besonders Schulter- und Hüftgelenke (Periarthritis).
1.05 Muskelrheumaismus, Muskelverspannung, Muskelhärte (Rheumabsmus musculorum, Crampus, Myogelose).
1.06 Chronische Nervenentzündungen und Nervenschmerzen (chron. Neuritis und Neuralgie, vor allem des Nervus Ischiadicus und des Armplexus).

2. Wirbelsäulenleiden:
2.01 Abnützungserscheinungen an Wirbelkörpern und Wirbelgelenken (Spondylose, Spondylarthrose).
2.02 Bandscheibenschaden (Chondrose bzw. Osteochondrose).
2.03 Bandscheibenvorfall (Nucleus pulposusprolaps).
2.04 Hexenschuß (Lumbago).
2.04 Migräne (cervicale).
2.05 Chronisch entzündliche Prozesse an Wirbelgelenken, Bandscheiben und am Bandapparat (Morbus Bechterew bzw. Spondylitis ankylopoetica).
2.06 Fehlhaltung der Wirbelsäule und Fehlstellung der Wirbelkörper, Wirbelsäulenverkrümmung mit stabschen Beschwerden (Z. n. M. Scheuermann, Kyphoskoliose, Hyperlordose, Rundrücken, hohlrunder Rücken, Gibbus, Spondylolisthesis), Wirbelsäulenschwäche (Wirbelsäuleninsuffizienz), Deformierungen der Extremitäten und Gelenke.

3. Stoffwechselkrankheiten:
3.01 Harnsäurevermehrung im Blut (Hyperurikaemie), Gicht (Arthritis urica), Knochenentkalkung (Osteoporose endokriner und sonstiger Genese).

4. Chirurgische Nachbehandlung:
4.1 Zustände nach Knochenbrüchen, verzögerte Knochenbildung (Callusbildung).
4.2 Rückstände nach Prellungen und Gelenkverletzungen, Zustände nach Blutergüssen, nach Muskelverletzungen und nach Operationen am Muskel- und Sehnengewebe.
4.3 Muskelschwäche infolge Ruhigstellung und Fehlhaltung (Inaktivitätsatrophie).
4.4 Zustände nach Verbrennungen.
4.5 Narbenbeschwerden.
4.6 Nachbehandlung bei Wirbelsäulenoperationen (Bandscheibenoperationen) und Gelenkoperationen (vor allem Totalendoprothesenimplantadon in Hüft- und Kniegelenke).

5. Herz-, Kreislauf- und Durchblutungsstörungen:
5.01 Herzerkrankungen, soweit sie ausgeglichen sind.
5.02 Zustand nach Herzinfarkt.
5.02 Nervöse und funktionelle Herzbeschwerden.

6. Kreislaufkrankheiten:
6.01 Hochdruck- und Unterdruckleiden.
6.02 Vegetative Dystonie.
6.03 Durchblutungsstörungen der Gliedmaßen.
6.04 Intermittierendes Hinken (periphere Durchblutungsstörungen, Akrocyanose, Erythrocyanose, Endangiitis obliterans bzw. Morbus Winiwarter – Bürger, Morbus – Raynaud, Arteriosklerose).
6.05 Zustand nach Gefäßoperationen:
6.06 Lähmungen schlaffer und spastischer Art.

7. Lähmungen nach Unfällen, Verletzungen und Operationen (posttraumatische postoperative Lähmungen).

8. Zustand nach Schlaganfall (postapoplektischer Zustand) ein halbes Jahr nach dem letzten Anfall.

9. Folgen einer spinalen Kinderlähmung (postpoliomyelitischer Status)

10. Frauenkrankheiten:
10.01 Chronisch entzündliche Unterleibserkrankungen (chron. Adnexerkrankungen).
10.02 Verwachsungsbeschwerden (Adhäsionen).
10.03 Hormonale und funktionelle Unterleibsleiden (Amenorrhoe, Fertitätsstörungen).

11. Allgemeine Regeneration:
11.01 Stoffwechselanregung, Entschlackung, Umweltschädigungen.
11.02 Stresskrankheiten, Erschöpfungszustände.
11.03 Linderung von Altersbeschwerden.

Sehenswürdigkeiten

Wallfahrtskirche und Leonhardimuseum in Aigen/Inn (7 km), Heilkräutergarten im Kurpark, Bauernhausmuseum, Bernsteinmuseum, Fischereilehrpfad, Vogelschutzgebiet, Europareservat „Unterer Inn“ mit Vogelkundlehrpfad, Wildgehege, Fischereilehrpfad

Veranstaltungen

Kulturfestival, Oper, Operetten, Arztvorträge, Besinnliche Abende, Busausflüge „Kunst und Geselligkeit“, Diavorträge zu diversen Themenbereichen, Folkloretänze, geführte Fuß- und Radwanderungen, klassische Konzerte, Kur- und Standkonzerte, Lesungen, Liederabende, Malen, pflanzenkundliche Führungen, Schifffahrten auf Donau und Inn, Tanztee- und abende,

Ausflugziele

Passau (35 km), Burghausen (45 km), Schärding (22 km), Salzburg/Mozartstadt (102 km),Bayerischer Wald (ca. 40 km)

Einrichtungen für Behinderte

Behindertendienst/Mobile Hilfe des Bayerischen Roten Kreuzes (gegen Voranmeldung);
Vermietung und Vertrieb von Behinderten-Fahrzeugen (Altbauer GmbH)
Behindertengerechte Unterkünfte im Gastgeberverzeichnis

Angebote für Senioren

Senioren-Gymnastik
Senioren-Wohnsitz (Kurzzeit, Tages- und Nachtpflege. Senioren- und behindertengerechtes Wohnen)

Angaben zu Ärzten und Apotheken

4 Apotheken
37 praktizierende Ärzte/Ärztinnen

Öffentliche Kureinrichtungen

Kurmittelhaus Therme I mit Solarienlandschaft und Saunahof,
Kurmittelhaus Europa Therme mit Saunaparadies und 3 Trocken- und verschiedenen Dampfbädern (Kräuter, Rasul usw.), Kurmittelhaus Johannesbad mit Vital-Solarien und Saunalandschaft
ProphylaxeCenter
Meersalzgrotte
Kältekammer (-110 Grad) in der Rheumaklinik der LVA Oberbayern
4 Kompaktkurzentren
Wirbelsäulentherapiepfad

Therapien

Thermal-Mineral-Bäder, Med. Bewegungsbäder, Thermal-Schwefelgasbäder
Thermal-Mineral-Wannenbad (ohne Chlorzusatz)
Unterwassermassage, Akupunktmassage, Migränetherapie, sowie die gesamte Palette der physikalischen Therapie, Traditionelle Chinesische Medizin, Reiki, Thalasso, Mooranwendungen, Elektrotherapie, spezielle Schulter-, Hüft- und Kniebehandlungen
Gesundheitsprogramm:
Autogens Training
Körper- und Muskelentspannung n. J.
Atemheilgymnastik
Hatha-Yoga
Herz-Kreislauftraining
Wirbelsäulengymnastik
Tai Chi Chuan
Venen-Walking/Nordic-Walking
Aqua-Walking/Apua-Jogging
Osteoporosegymnastik
Muskelfunktionstraining
Qi Gong
Knieschule
Ernährungsberatung
Raucherentwöhnung
Heilfasten
Chelat-Therapie
Nordic Walking Parcours

Sport und Fitness

Angeln (Im Bereich des Gemeindegebietes git es zahlreiche Möglichkeiten, am Inn und seinen Altwässern zu angeln.), Asphalt-Sommerstockschießen & Eisstockschießen (in allen Ortsteilen), Boccia, Schach- und Damespiel im Freien – Kurgarten und Freizeitpark, Golf (18-Loch-Meisterschaftsanlage), Kegeln, Kunsteisbahn (geöffnet von November bis März), Miniaturgolf- und Pit-Pat-Anlage, Rad- und Fußwanderungen (Etwa 430 km kombinierte Fahrrad- und Wanderwege stehen den Gästen neben rund 1.000 Leihfahrrädern zur Verfügung. Von der Kurverwaltung werden von Mitte März bis Ende Oktober wöchentlich geführte Rad- und Fußwanderungen angeboten.), Reiten, Sportschwimmbad, Tennis- und Squash-Center.

Kultureinrichtungen

Spielcasino Bad Füssing; Großes Kurhaus mit großem Kursaal, Lese-, Schreib-, Spielzimmer, Aufenthalts-, Fernseh- und Konferenzräumen; Kleines Kurhaus.

Einrichtungen für Kinder und Jugendliche

Kindergarten, Rathausstr. 14, Unterbringung von 13 – 16.30 Uhr (Attest erforderlich) Tagesgebühr € 3,00.
Kindertagesstätte für Kinder von 6 Monaten bis 3 Jahren im Kurmittelhaus der Therme 1 für Besucher der Therme 1 und Europa Therme mit gültiger Behandlungskarte (Attest erforderlich) Tagesgebühr € 5,00 pro Kind
„Spiel mit mir Wochen“ – Bad Füssinger Kinderprogramm in der Ferienzeit

Seelsorge

Pfarrer Josef Werkstätter, kath.
Kaplan Michael Witti, kath.
Kurseelsorger Norbert Stapfer, evang.

Angaben zur Dialyse

– KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V., Rudolf-Guby-Str.3, 94032 Passau
– KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V., Passauer Str. 31, 94081 Fürstenzell
– Ferien-Dialysezentrum Bad Griesbach, Bgm.-Harl-Platz 1 (Passauer Wolf), 94086 Bad Griesbach
– Dialysezentrum Pfarrkirchen, Am Griesberg 3a, 84347 Pfarrkirchen

Anzahl von Betten und Zimmer

14.985 Gästebetten


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Kommentare
Ein Kommentar zu “Bad Füssing”
Trackbacks
Sehen Sie was andere schreiben...


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.