Gesundheit, Wellness, Medizin

Kurort an der Elbe, in der Sächsischen Schweiz

Kurortbild 01 Bad SchandauKurortbild 02 Bad SchandauKurortbild 03 Bad Schandau

Den Titel „Bad“ erhielt unser Ort erst 1920. Bis dahin vollzog er eine großartige Entwicklung von einem spätmittelalterlichen Handelsplatz an dem sich Schiffer, Fischer, Holzfäller und Steinbrecher ansiedelten zu einem Kraft und Prachtplatz der Natur, wie Theodor Körner 1810 den Ort nannte und wo von Jahr zu Jahr mehr Feriengäste Quartier nahmen. Mit der Entdeckung der Sächsischen Schweiz Ende des 18. Jahrhunderts, mit dem Erwachen der Sinne für die Schönheit der Felsgebilde und der Waldtäler begann auch die Entfaltung unseres Städtchens zu einer Badestadt.

Heute erwartet Sie ein moderner Kneipp-Kurort mit zwei AHB und Reha Kliniken, der Toskana Therme, 3 Beauty-Farmen, einer Vielzahl von Physiotherapien und Kosmetikstudios, einem Kurpark mit Kneippschen Tretbecken, einem Terrainkurwegenetz und einer wunderschönen Elbpromenade mit Blick auf die Felsen des Elbsandsteingebirges. Die kleine, idyllische Innenstadt lädt mit ihren Cafés, Restaurants und Geschäften natürlich auch zum Bummeln und Shoppen ein.

Kontaktdaten

Kurverwaltung im Haus des Gastes google
Markt 12
DE – 01812 Bad Schandau
Deutschland
Telefon: +49 / (0) 3 50 22 / 900 30 – 33
Fax: +49 / (0) 3 50 22 / 900 34
Email: info@bad-schandau.de
Webseite: www.bad-schandau.de


Geographie

Land: Deutschland
Region: DE Sachsen
Kreis: Kreis Pirna (DE)
Höhe: 125 m
Entfernungen: Dresden 35 km


Detailangaben

Heilanzeigen

1. Herz-, Kreislauferkrankungen.
2. Erschöpfungszustände.
3. Degenerative und rheumatische Erkrankungen der Wirbelsäule und Gelenke.
4. Nachbehandlung von orthopädischen Operationen, Zustand nach Unfallfolgen an Bewegungsorganen.
5. Bandscheibenleiden und Skoliosen, Sudeck-Dystrophie.
6. Zustände nach peripheren neurochirurgischen Eingriffen.
7. Zustände nach Amputationen mit Prothesenversorgung.
8. Osteoporose, chronische Polyarthritis, Morbus Bechterew.
9. Erkrankungen der Verdauungsorgane, Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse sowie Diabetes, Stoffwechsel, ernährungsabhängige Krankheiten.
10. Nachbehandlung nach Herzinfarkt und Herzoperation, chronische Herzerkrankungen, Kreislauf- und Gefässerkrankungen, OP-Vorbereitung.

Sehenswürdigkeiten

Brauhof (Renaissancebau), Kirche St. Johannis, Umgebinde- und Fachwerkhäuser, Freistehender Personenaufzug (50 m, Blick auf die Elbe) Elbsandsteingebirge.

Veranstaltungen

Schiffsfahrten auf der Elbe, Fahrt mit der Kirnitzschtal-Bahn (7.8 km) Felsenbühne Rathen mit Opern-, Musical-, Märchen- und Theateraufführungen.

Ausflugziele

Lichtenhainer Wasserfall, Wanderungen oder Fahrten zu Attraktionen des Elbsandsteingebirges: Kuhstall, Kl. u. Grosser Winterberg, Schrammstein- und Winterberggebiet, Falkenstein, Kaiserkrone, Zirkelstein, Lilienstein, Pfaffenstein, Bastei; Festung Königstein (mit Oldtimer Festungsbahn) Kahnfahrt auf der oberen Schleuse, Burg Hohnstein, Burg Stolpen,
Meissen, Jagdschloß Moritzburg, Dresden, Schloss Pillnitz.

Öffentliche Kureinrichtungen
Kliniken, Kurpark.

Therapien

Bewegungsbäder, Ergometertraining, Gymnastik, Gehschule, Atemschulung, Massagen, Elektro-Therapie, Akupunktur, Chiro-Therapie, Neuraltherapie, Hydrotherapie, Diätberatung, Gesundheitstraining.

Sport und Fitness

Wandern (120 km markierte Wanderwege) Klettern (ca. 1 100 freistehende Gipfel im Elbsandsteingebirge, Radfahren (z.B. Elbradweg (bis Dresden) Schwimmen im Freizeithallenbad “monte mar” in Neustadt/Sachsen, im Kräutervitalbad in Sebnutz oder Im Sommerhalbjahr in zahlreichen Freibädern.

Kultureinrichtungen

Heimatmuseum.



Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.