Gesundheit, Wellness, Medizin

Bei Sodbrennen raten Ärzte – wie bei so vielen anderen Erkrankungen – oft zu einem gesünderen Lebensstil. Doch bei genauerer Betrachtung der Ratschläge, stellt sich heraus: Nicht alle sind erfolgreich.

Nichtrauchen z.B. kann viele schwere Erkrankungen wie Herzinsuffizienz und Diabetes günstig beeinflussen: Auf Sodbrennen hat ein Qualmverzicht allerdings nur geringe Wirkung, berichten Dr. Dieter Schilling und Pof. Jürgen F. Riemann in der Fachzeitschrift „Der Internist“: Die Symptome werden nur wenig gelindert, die Schleimhautverletzungen in der Speiseröhre bilden sich kaum zurück. Trotzdem ist zu berücksichtigen, dass Rauchen zusätzlich die Magensäureproduktion anregt.

Ein Verzicht auf fette Speisen, Alkohol und Zitrusfrüchte kann immerhin die Beschwerden lindern, doch auch in diesem Fall heilen die Verletzungen in der Speiseröhre nicht ab.

Oft heisst es auch, mit erhöhtem Kopfende zu schlafen, bringe Besserung. Doch nur wenige Reflux – Patienten profitieren tatsächlich von dieser relativ unbequemen Schlafposition. Ob eine Gewichtsreduktion bei Sodbrennen etwas ausrichten kann, ist bisher ungeklärt.

Was sich Reflux – Kranke aber in jedem Fall zur Gewohnheit machen sollten, ist Kaugummikauen nach dem Essen: Das verbessert das Sodbrennen merkbar. Auch ein Spaziergang etwa eine Stunde nach dem Essen, kann hilfreich sein. (Der Internist 1/2003)

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.