Gesundheit, Wellness, Medizin

Eine Kur mit Schwerpunkt Radontherapie hat ganz klar ihre therapeutische Berechtigung. Laut Prof. Dr. Dr. Grunewald werden Schmerzen reduziert und gleichzeitig sinkt die Einnahme von Schmerzmitteln. Vom 1. bis 4. Dezember 2011 konnte die Sächsische Staatsbäder GmbH 120 Teilnehmer aus ganz Deutschland zum ersten Radonsymposium im Mineralheilbad Bad Brambach begrüßen. Namhafte Experten referierten und diskutierten über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des in Bad Brambach vorkommenden natürlichen Heilmittels Radon.

120 Vertreter der deutschen Rheumaliga, Osteoporose- Vereinigungen und der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew e.V. aus Sachsen, Thüringen, Bayern, Berlin-Brandenburg, Hessen und Rheinland-Pfalz erhielten die neuesten Informationen rund um das Thema Radon, dessen Wirkungsweise und verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Prof. Dr. Karl Ludwig Resch, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Gesundheitsforschung, Prof. Dr. Dr. med. Wolfgang A. Grunewald, Facharzt für Allgemeinmedizin, Klimatologe und Balneologe; Dr. Günther Just, Leiter des Forschungsbüros Radonbalneologie und Biophysiker, Dr. Dieter Enders, Leitender Oberarzt für Kardiologie an der Ebel-Fachklinik und Prof. Dr. Thomas Franke, Leiter des Büros für medizinische Statistik, berichteten über ihre langjährigen Erfahrungen und wissenschaftlichen Erkenntnisse mit dem natürlichen Heilmittel Radon.

Heilendes Radon
Dr. Günther Just veranschaulichte die Herkunft und Wirkungsweise von Radon und seiner positiven Alpha-Strahlung auf den menschlichen Körper. Seine experimentellen Forschungsergebnisse der letzten Jahre belegen eindrucksvoll die heilende Wirkung des natürlichen Heilmittels. Ob in Form von Wannenbädern oder Trinkkuren, das Edelgas Radon besitzt eine gesundheitsfördernde Kraft bei entzündlich-rheumatischen und degenerativen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, Rheuma, Morbus Bechterew, Arthrose und Osteoporose. Die im besonderen Maße im Bad Brambacher Heilwasser enthaltene Kohlensäure fördert zusätzlich die Aufnahme des Radons in den Körper und unterstützt das Herz-Kreislauf-System.
Zahlreiche Betroffene sprachen über ihre positiven Erfahrungen mit Radon. Unter ihnen Manfred Stemmer, Beisitzer im Bundesvorstand der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew e.V. Aus eigener Erfahrung konnte er bestätigen, dass durch eine Radon-Therapie seine Schmerzen wesentlich gelindert wurden und er dadurch stark an Lebensqualität gewinnen konnte.

EURADON Frühjahrstagung in Bad Brambach
Prof. Dr. Thomas Franke, Leiter des Büros für medizinische Statistik, gab Einblicke in eine derzeit laufende, groß angelegte internationale Studie zum Thema, deren Ergebnisse im Frühjahr 2012 zur EURADON Frühjahrstagung ebenfalls in Bad Brambach erwartet werden.
Im anschließenden Diskussionsteil konnten viele Fragen der Teilnehmer des Symposiums beantwortet werden. Dr. Frieder Leistner, Geschäftsführer der Rheumaliga Sachsen, bedankte sich im Namen aller Anwesenden für die gelungene Kombination aus Information, Aufklärung und Erfahrungsberichten.

Lob für die Gastgeber
Die Sächsische Staatsbäder GmbH erwies sich als umsichtiger und aufmerksamer Gastgeber. „Besonders die Möglichkeit, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die wohltuende Wirkung der Radonbäder direkt vor Ort ausprobieren konnten, wurde als sehr positiv bewertet“, freut sich Gernot Ressler, Geschäftsführer der Sächsischen Staatsbäder GmbH über das überaus gute Echo zur gelungenen Veranstaltung. Das Radonsymposium wurde unterstützt vom Hotel Ramada Bad Brambach Resort Vogtland, Partner der Sächsischen Staatsbäder GmbH.

Auf einen Blick
Die Sächsische Staatsbäder GmbH vereint die beiden traditionsreichen Moor- und Mineralheilbäder Bad Elster und Bad Brambach. Die königliche Bäderarchitektur in Bad Elster und der moderne Baustil in Bad Brambach, jeweils eingebettet in weitläufige historische Kurparks, bilden den idealen Rahmen für einen Aufenthalt ganz im Zeichen von Gesundheit, Kur und Wohlfühlen. Heilendes Naturmoor in Bad Elster, die stärkste Radonquelle der Welt in Bad Brambach und insgesamt 15 Heil- und Mineralquellen an beiden Standorten sind der natürliche Schatz der Sächsischen Staatsbäder GmbH.
Die modernen Therapie- und Wohlfühlzentren mit ihren Bade- und Saunalandschaften sowie das Med. Trainings- und Bewegungszentrum genießen einen sehr guten Ruf.
Infos: Tel. 037437/71-111, www.saechsische-staatsbaeder.de

———————————————————————


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.