Gesundheit, Wellness, Medizin

Laboe

 

Ostseebad an der Kieler Aussenförde

Kurortbild 01 LaboeKurortbild 02 LaboeKurortbild 03 Laboe

Ostseebad Laboe

ein beliebter Treff von Seebären und „Seeleuten“. Bei uns in Laboe erwartet Sie ein 2 km langer, feinsandiger Badestrand mit klarem Wasser und breiten, dem Strand vorgelagerten Bänken. Besonders Kinder können im flachen Wasser ausgelassen baden und im weißen Sand spielen.
Laboe besitzt einen malerischen Yacht- und Fischereihafen, in dem der Fisch noch immer fangfrisch vom Boot verkauft wird. Gleichzeitig ist der Hafen Ausgangspunkt für die Fördedampfer nach Kiel und der Angelschiffe, die von hier aus in See stechen.
Ein Umfangreiches Veranstaltungsprogramm sorgt in Laboe mit Sport, Spiel und Kultur für die Umrahmung Ihres Urlaubes.

Kontaktdaten

Kurverwaltung google
Strandstr. 25
DE – 24235 Laboe
Deutschland
Telefon: +49 / (0) 1805/ 55 71 72
Fax: +49 / (0) 43 43 / 17 81
Email: kurbetrieb@laboe.de
Webseite: www.laboe.de


Geographie

Land: Deutschland
Region: DE Schleswig – Holstein
Kreis: Kreis Plön (DE)
Höhe: 0
Entfernungen: Kiel 20 km
Klima: maritimes Reizklima


Detailangaben

Kurmittel

Ostseeklima
Während das Nordseeklima als Reizklima bezeichnet wird, spricht man beim Ostseeklima von einem abgeschwächten Reizklima. Patienten sollten nach ihrer Belastbarkeit, also Alter und Krankheitsstadium, ausgewählt werden. Pollenarmut und Windstärke sind im allgemeinen auf den Inseln intensiver.

Das Ostseeklima wird durch eine ideale Kombination der Naturheilkräfte Sonne, Wind und Meer bestimmt und bildet so hervorragende Voraussetzungen zur Vorsorge/Therapie bei allergischen Atemwegserkrankungen sowie chronischen Hauterkrankungen. Die feuchte Luft in der Brandungszone wirkt zu allen Jahreszeiten wie ein großes Naturinhalarium.

Atopiker mit saisonabhängiger Allergie gegen Pollen können durch entsprechende Auswahl der Seebäder bzw. Seeheilbäder entlastet werden. Die Allergie ist jedoch nur ein Faktor unter mehreren, die Hyperreagibilität der Bronchialschleimhaut und die Stimulierung der unspezifischen Immunität können überall an der Küste beeinflusst werden. Patienten mit ausgeprägter bronchialer Hyperreagilität sowie auch kleine Kinder sollten in aller Regel Seebäder mit milderem Reizklima, wie sie an der Ostseeküste zu finden sind, bevorzugen.
Erfahrungsgemäß bedingt generell einen Aufenthalt an der See eine allgemeine physische und psychische Konditionierung sowie eine nachweisbare Erhöhung der Regulationsfähigkeit, von der vor allem Patienten mit rezidivierender oder chronisch entzündlicher Veränderung der Atemwegsschleimhaut profitieren.

Die Salinität des maritimen Aerosols ist an den Nordseestränden am stärksten (Salzgehalt um 3,2 %) und an der Ostsee von Nordwest bis Ost abnehmend (um 1,0 %).

Nicht nur die Krankheit des Patienten, auch sein Alter und seine Konstitution sowie die Krankheitsstadien müssen berücksichtigt werden. Schwere Krankheiten erfordern eine stationäre Behandlung. Misserfolge beruhen meist auf schwerwiegenden Fehlern in der Durchführung der Klimatherapie. So werden zu Beginn des Aufenthaltes die Klimareize oft zu stark dosiert. Mit Strandaufenthalten und Seebädern ist in den ersten Tagen immer Zurückhaltung geboten. Die Patienten sollten sich an die ärztlichen Empfehlungen halten, denn die Klimafaktoren müssen wie andere Heilmittel dosiert werden.

Die besten Erfolge werden erzielt, wenn die Klimakuren an der See frühzeitig und mit ausreichender Dauer durchgeführt und in möglichst kurzem Abstand wiederholt werden.

Heilanzeigen

1. Chronische Krankheiten der Atemwege:
Rhinitis, Sinusitis paranasalis (besonders im Sommerhalbjahr),
Pharyngitis, Laryngitis. Rhinitis vasomotorica.
Chronisch rezidivierende Bronchitis.
Asthma-Syndrom. Restzustände nach Pneumonie und Pleuritis.

2. Herz- und Gefäßerkrankungen
Funktionelle Kreislaufstörungen, Hypotonie.
Frühstadium der Ateriosklerose.
Gutkompensierte essentielle Hypertonie.
Stationäre Rehabilitation nach Herzinfarkten,
Herz- und Gefäßoperationen.
Variköser Symtomen-Komplex.

3. Hautkrankheiten
Ekzemerkrankungen, Keratosen, Urticaria chronika.
Erythemato-squamöse und papulöse Dermatosen,
Psoriasis vulgaris (strahlungsreiche Jahreszeit, besonders Mai, Juni, Juli).
Dermatosen mit Bläschenbildung.
Pyodermien, Akne vulgaris.
Kreislaufstörungen des Hautorgans.

4. Frauenleiden
Vegetativendokrine Syndrome, Klimaterische Ausfallerscheinungen.

5. Krankheiten im Kindesalter
Chronisch rezidivierende Krankheiten der oberen und unteren Atemwege.
Kindliches Asthma-Syndrom. Hypotone Kreislaufstörungen.
Hautkrankheiten. Entwicklungsstörungen.

6. Allgemeine Schwächezustände
Rekonvaleszens
Vegetative Dystonie

Sehenswürdigkeiten

Marine-Ehrenmal mit Museum, U-Boot, Yacht- und Fischereihafen, Meeresbiologische Station

Veranstaltungen

Großveranstaltungen: 3. Laboer Dorschtage 2002, Frühlingsfest mit Tanz in den Mai, Flohmärkte 2002, Laboer Hafengeburtstag, Tag der Seenotrettung, Weihnachtsmarkt in Laboe, Beatchparty 1.06.02 / 13.08.02
Konzerte in der Musikmuschel, Tgeaterabende.
Kurse und Seminare.

Ausflugziele

Probstei (Umland) mit schönen Bauernhöfen, Wiesen, Wäldern und Seen. Eisenbahnmuseum in Schönberg.
Schiffsausflüge (z.B. nach Kiel, zu anderen Seebädern, Einkaufsfahrten oder nach Laboe/DK), Fahrt mit der Museumsbahn(Dampflok) in Schönberg (12 km), Seenrundfahrt von Plön (34 km), Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg (61 km), Kiel (15 km).

Einrichtungen für Behinderte

3 öffentliche Behindertentoiletten

Angebote für Senioren

Seniorenbadestunde im Meerwasser-Hallenbad.

Angaben zu Ärzten und Apotheken

Laboe ist als Ostseebad staatlich anerkannt. Damit werden alle Voraussetzungen für ambulante Kuren erfüllt.
Die Betreuung durch Badeärzte ist ganzjährig gewährleistet.
Geschlossene, stationäre Kuren sind in Laboe leider nicht möglich, da
entsprechende Angebote fehlen.
Bitte beachten Sie, dass die ärztliche Betreuung (Badearzt) zur Zeit in Laboe nur für Versicherte von Ersatz- und Angestelltenkrankenkassen möglich ist. Versicherte anderer Kassen müssen zur Zeit noch einen Arzt eines benachbarten Ortes aufsuchen.

2 Badeärzte
1 Arzt für Allgemeinmedizin
5 Zahnärzte
1 Heilpraktiker
1 Tierarzt

Öffentliche Kureinrichtungen

Trinkkurhalle, Kurpark
Private Institute für Massage, Krankengymnastik, Ernährungsberatung.

Therapien

Krankengymnastik, Massagen, Fusspflege, Ernährungsberatung, Fastenkuren.

Sport und Fitness

Angeln, Hochsee-Angeln, Minigolf, Radfahren (Fahrradverleih), Reiten (Reitschule, -halle), Schwimmen an den Stränden oder im Meerwasser-Hallenbad (28° C Wassertemperatur, Wasserrutsche, Seniorenbadestunde, Schwimmen für Schwangere, Kindertummelstunde, Wassergymnastik, Heilgymnastisches Schwimmen,Solarien), Segeln, Surfen, Tennis (Freiplätze), Tischtennis, Tretbootverleih, Wandern, Wasserski.

Kultureinrichtungen

Bücherei, Lesehalle, Musikmuschel.

Einrichtungen für Kinder und Jugendliche

Jugendzentrum, in der Saison wöchentlichem Figurentheater, Mitmach-Circus, Gute-Nacht-Geschichte, Jonglier- und Zauberschule garantieren Urlaubsspaß und Abwechslung.
Kinderanimation.
Sandburgenfestival.

Seelsorge

Gottesdienste: Ev.luth. Anker-Gottes-Kirche.


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.