Gesundheit, Wellness, Medizin

Selbst wenige Pfunde abzunehmen, senkt den Blutdruck. Warum das so ist, haben amerikanische Forscher nun herausgefunden: Die Aktivität eines Enzyms sinkt, das den Blutdruck in die Höhe treibt, berichten Joyce Harp und ihre Kollegen (Obesity Research Bd. 10, S. 985).

Das Team um die Medizinerin von der Universität North Carolina in Chapel Hill untersuchte 19 übergewichtige Patienten, die im Rahmen einer leichten Diät fünf bis zehn Prozent ihres Gewichts verlieren sollten. Zu Beginn der Studie brachten die Versuchsteilnehmer im Schnitt 108 Kilogramm auf die Waage. Selbst bei Probanden, die nur etwa sieben Prozent ihres Gewichts verloren hatten und weiterhin übergewichtig waren, stellten die Mediziner eine deutliche Verbesserung des Blutdruckes fest.

Diese positive Wirkung konnten die Wissenschaftler auf eine deutlich verminderte Aktivität des so genannten ACE-Enzyms zurückführen. Viele Bluthochdruckmittel unterdrücken eben diese Substanz. Weitere Studien sollen nun zeigen, ob ein leichter Gewichtsverlust insgesamt eine ähnlich positive Wirkung auf die Gesundheit haben kann wie diese Medikamente.

Weitere Infos finden Sie hier …



Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.