Gesundheit, Wellness, Medizin

Milchprodukte wie Joghurt und Käse und frische Fruchtsäfte beugen Blasenentzündungen vor. Zu diesem Schluss kommen Tero Kontiokari von der Universität Oulu (Finnland) und seine Kollegen in einer Studie an mehr als dreihundert Frauen. Über den Zusammenhang von Ernährung und Harnwegsinfektionen berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin „American Journal of Clinical Nutrition“ (Ausg. 77, Nr. 3)

Die Mediziner hatten 139 Frauen, die an akuten Harnwegsinfektionen litten, und 185 gesunde Frauen nach ihrem Lebensstil und ihren Ernährungsgewohnheiten gefragt. Dabei zeigte sich bei Frauen, die mindestens dreimal wöchentlich Milchprodukte wie Joghurt oder Käse zu sich nahmen, ein um achtzig Prozent geringeres Risiko einer solchen Infektion. Täglich mindestens ein Glas Fruchtsaft senkte die Wahrscheinlichkeit einer Blasenentzündung um mehr als dreissig Prozent.

Harnwegsinfektionen werden hauptsächlich durch Bakterien im Stuhl ausgelöst, erklären die Forscher den Zusammenhang. Die in Milchprodukten enthaltenen Bakterien veränderten die bakterielle Zusammensetzung des Stuhls und könnten so das Risiko einer Infektion verringern. Nützlich könnten alle durch bakterielle Fermentierung hergestellten Milchprodukte sein, erläutert Tero Kontiokari gegenüber der Nachrichtenagentur ddp. Den positiven Effekt von Fruchtsäften führen die Forscher auf darin enthaltene, antibakterielle Stoffe zurück.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.