Fingergymnastik – nicht nur gut für alte Menschen

Fingergymnastik ist vielseitig wirkungsvoll

Zu den Körperübungen, welche in den Alten- und Pflegeheimen angeboten werden, gehört meist auch die Fingergymnastik.
Besucherinnen und Besucher werden vielleicht, wenn sie in den Heimen die Senioren bei der Ausübung beobachten, schmunzeln und diese Gymnastik als ein wenig kindisch und wenig wirkungsvoll halten.

Der Gedanke daran, dass die Fingergymnastik wie ein Kinderspiel aussieht, hat in einer Hinsicht ihre besondere Berechtigung. In China wird die Fingergymnastik schon seit mehr als tausend Jahren den Kindern in den untersten Klassen im Schulunterricht vermittelt. Der Grund hierfür liegt weniger darin, die Gelenkigkeit der Finger zu trainieren, sondern einen positiven Einfluss auf die Gehirnaktivität auszuüben. Verständlich ist dies, wenn man weiss, dass 60 Prozent der Gehirnoberfläche den Fingern zugeordnet ist und Fingergymnastik vor allem die Konzentrationsfähigkeit stärkt und geistige Energie freisetzt.

Erwiesen ist inzwischen auch ein wünschenswerter Einfluss auf die Entwicklung von Alzheimer- und Demenzerkrankungen.

Wertvoll ist die Fingergymnastik aber allein schon zur Förderung der Motorik, der Behebung von Verspannungen und Verkrampfungen, in Fingern, Gelenken, bei Sehnenscheidenentzündung und dem Karpaltunnelsyndrom, alles Probleme, wie sie bei der Schreibarbeit am Computer auftreten.

Bei Senioren wird durch ausgeübte Fingergymnastik das oft nachlassende Greifvermögen für kleine Gegenstände verbessert.

Sechs lohnende Fingergymnastik-Übungen:

1. Aufwärmen

Reiben Sie ihre Hände mit den Innenflächen kräftig aneinander bis sie warm sind. Dann beide Hände so miteinander reiben, als würden Sie sie waschen. Nun kneten Sie jeden Finger mit der jeweils anderen Hand von unten nach oben durch.

2. Zugreifen und ausschütteln

Nun strecken Sie Ihre beiden Arme und Hände zwanzig mal rasch nacheinander – mit geschlossenen Fäusten – aus, um dann die Finger zu spreizen und beide Hände auszuschütteln.
Ziehen Sie darauf ihre Arme wieder mit geschlossen Fäusten an den Körper, um den Vorgang zu wiederholen.

3. Finger überkreuzen

Legen Sie Ihre Hände mit gespreizten Fingern und den Handfläche gegeneinander. Legen Sie dann nacheinander den Daumen und die übrigen Finger jeweils in den nächsten Zwischenraum beziehungsweise den kleinen Finger hinter den anderen. Verfahren Sie so nacheinander abwechselnd mit beiden Händen und erhöhen konzentriert das Tempo so schnell Sie können und ohne Fehler zu machen.

4. Fingerspitzen aneinander kreisen

Wie vorher, legen Sie ihre Hände mit gespreizten Fingern aneinander. Jetzt kreisen die Fingerspitzen der rechten Hand zuerst nacheinander auf den Spitzen der Finger der linken Hand kreisend aufeinander. Machen Sie diese Übung fünfmal abwechseln: die Fingerspitzen der rechten Hand an den Fingern der linken und dann umgekehrt.

5. Hände wenden

Legen Sie wieder die Hände mit gespreizten Fingern und Innenflächen zusammen, jedoch diesmal eine Hand mit der Handfläche nach oben haltend und legen Sie die andere darauf, beide waagerecht gehalten. Jetzt wenden sie beide Hände zusammen einmal nach rechts und dann nach links, so dass die Hände jeweils aus einen der Waagerechten zusammen in die andere gedreht werden.

6. Fingerdehnung

Abschliessend folgen Dehnungsübungen für Sehnen und Muskeln. Halten Sie zuerst die linke Hand mit dem nach oben zeigenden Daumen. Ergreifen Sie den linken Daumen mit den Fingern der rechten hand und ziehen Sie ihn so kräftig wie möglich in Richtung Körper. Dabei atmen Sie zehnmal kräftig ein und aus.
Legen Sie dann die Hand flach auf einen Tisch und ziehen den Zeige- und die restlichen Finger nacheinander so weit nach oben, wie es Ihnen ohne Schmerzen möglich ist. Bei der Dehnung eines Jeden Fingers atmen Sie fünfmal ein und aus.  Dann folgt zum Abschluss die gleiche Übung mit der rechten Hand.

Weitere Informationen und Produkte oder Bücher zu dem Thema finden Sie hier: Fingerübungen !

Teilen Sie das auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.