Gesundheit, Wellness, Medizin

Nachrichten für Schokoholics: Schokolade enthält viele Flavonoide , eine Zellschutzsubstanz, die positiv auf Herzgefässe wirkt. Rotwein, Tee, Zwiebeln und Petersilie sind dafür bekannt, dass sie Flavonoide enthalten “ und nun auch der Kakao in der Schokolade. Carl Keen von der University of California und seine Kollegen haben diesen positiven Aspekt von Schokolade entdeckt und ihre Ergebnisse in der Zeitschrift „American Journal of Clinical Nutrition“ veröffentlicht.

Die Wissenschaftler entnahmen zehn gesunden Personen Blut, vor und nach der Einnahme eines starken Kakaotrunks. Zwei Vergleichsgruppen erhielten koffeinhaltige Getränke oder Wasser. Anschliessend zählten die Forscher die Blutplättchen-Mikropartikel. Diese kleinen Partikel begünstigen die Verklumpung des Blutes – und damit das Entstehen von Herzerkrankungen. Zwei und sechs Stunden nach dem Kakaokonsum verringerte sich die Anzahl der Blutplättchen und es hatten sich vergleichsweise weniger Mikropartikel gebildet. Das Blut dieser Versuchsgruppe verklumpte langsamer.

Die kalifornischen Wissenschaftler wollen daher Kakaokonsum als zusätzliche Ernährungstherapie von Herzerkrankungen propagieren. Andere Wissenschaftler sehen dies kritisch, denn Schokolade und Kakao enthalten viel Fett. Dies könnte langfristig dem positiven Effekt der Flavonoide entgegenwirken.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.