Gesundheit, Wellness, Medizin

Viele Menschen haben Erfahrung mit der Nesselsucht (Urticaria), weil sie einmal selbst davon geplagt waren oder bei Anderen miterlebt haben, wie der qälende Hautausschlag plötzlich aufgetreten ist. Zum Glück verschwinden Juckreiz und Quaddeln meist rasch von selbst. Sonst kann der Arzt oft mit Medikamenten helfen, die auch bei anderen Allergien angebracht sind, denn in den meisten Fällen handelt es sich bei der Nesselsucht um eine allergische Reaktion. Der Kontakt mit Giften, ungewohnter Nahrung, Kälte- oder Hitze-Wasserreizen aber auch psychische Belastungen sind häufig für die Auslösung verantwortlich.

Leider gibt es ausser den akuten auch die chronischen Arten der Nesselsucht, die selbst der Behandlung durch erfahrenen Hautärzte über lange Zeit widerstehen. Die Ursachen können sehr vielfältig sein und sind in weiten Bereichen mit denen der akuten Form identisch. Darüber hinaus sind Viren- oder Bakterieninfektionen und eine Reihe anderer Erkrankungen (z.B. Schilddrüsenüberfunktion, Krebs der inneren Organe, Bindegewebskrankheiten oder ein erbliches Angiödem die Auslöser). Eingehende Untersuchung führen oft zu den Grundleiden, mit deren erfolgreicher Behandlung dann meist auch die Nesselsucht verschwindet.

Allerdings handelt es sich hierbei vielfach um schwer zu behandelnde Leiden, so dass die Patienten froh wären, wenn sie wenigstens nicht mehr von den juckenden und oft nässenden Quaddeln geplagt wären.

Gleichgültig, was die Ursache für eine chronische Nesselsucht ist, eine Kur in einem geeigneten Heilbad sorgt in vielen Fällen dafür, dass die Nesselsucht zum Abklingen gebracht oder ausgeheilt wird. Zumindest trägt der Kuraufenthalt in einem anderen Klima mit entsprechenden Reizen dazu bei, dass die anschliessende medikamentöse Behandlung am Heimatort besser anschlägt oder eine entsprechende Diät zu einer Besserung führt.

Geeignete Kurorte sind selbst mit dem Bäder-Führer nicht ganz so leicht zu finden, da die Indikation Urticaria kaum einmal spezifisch angeführt wird.

In allen Heilbädern, die als Indikation Erkrankungen der Haut anführen, hat man jedoch Erfahrungen mit Behandlungen der Nesselsucht. Besonders zu empfehlen sind Schwefelbäder in Verbindung mit Schwitzprozeduren (Peloidbad) , da selbst schwere Formen der Nesselsucht darauf meist gut ansprechen.

In einzelnen Fällen kann die Ursache der Nesselsucht auch in Störungen der Verdauungsorgane liegen. Hier haben sich Behandlungen mit alkalischen Wässern als hilfreich erwiesen.

In der Kinderheilkunde werden vor allem längere Aufenthalte (mindestens vier Wochen) im Meeresklima und Meerwasserbäder als erfolgversprechendste Behandlung angesehen.

Schliesslich ist es ratsam “ wenn eine Grunderkrankung bekannt ist “ diese zur Basis der kurörtlichen Behandlung zu machen. Zum Glück sind die Kombinationen der Behandlungsmöglichkeiten in den Kurorten so vielfältig, dass gleichzeitig das Grundleiden und die daraus hervorgegangenen Nesselsucht therapiert werden können.

Es empfiehlt sich daher, mit Hilfe des Bäder-Führers, eine ganze Anzahl in Frage kommender Kurorte auszuwählen und “ ganz einfach per Email “ Informationen über spezifische Behandlungsmöglichkeiten anzufordern, wobei die individuell bekannten Zusammenhänge angeführt werden sollten.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.