Gesundheit, Wellness, Medizin

“ komplexe, optimale Behandlung in den Kurorten

Wenn der Arzt bei Klagen über Rückenschmerzen Morbus Bechterew diagnostiziert, wissen Patienten meist nicht viel damit anzufangen und der Arzt nimmt sich nur selten Zeit für eine umfassende Aufklärung.

Das Krankheitsbild und seine möglichen Folgen sind aber auch sehr umfangreich. Die Basis der Erkrankung ist eine Versteifung der Rückenwirbel, vom Kreuzbein ausgehend. Mitbetroffen können Hüften, Schultern, Knie- und Fussknöchel sein. Als Begleiterkrankungen treten aber auch Entzündungen der Regenbogenhaut der Augen sowie Organerkrankungen von Herz, Lunge, Niere und Leber auf. Nicht zuletzt können auch entzündliche Darmerkrankungen und Schuppenflechte die Folgen einer Morbus Bechterew-Erkrankung sein.

Bei einer fortschreitenden Wirbelsäulenversteifung wird die Atmung beeinträchtigt, es kann aber auch ein Buckel entstehen.

Zum Glück verläuft die Krankheit nicht kontinuierlich, sondern in Schüben. Es ist auch keinesfalls bei allen Morbus Bechterew-Erkrankungen mit schlimmen Folgerungen zu rechnen, ja oft kommt die Erkrankung aus unerfindlichen Gründen von selbst zum Stillstand.

Da der mögliche Verlauf aber überhaupt nicht vorhersehbar ist, sollte allein schon aus vorbeugenden Gründen sofort alles getan werden, um die möglichen Folgerungen aufzuhalten und die mit der Krankheit verbundenen Schmerzen zu beheben.

Als Facharzt für eine Behandlung kommt der Rheumatologe in betracht, der entsprechende Medikamente verschreiben und eine spezifische Krankengymnastik verordnen wird.

Morbus Bechterew ist schon seit langem eine der Krankheiten, bei deren Behandlung Heilbäder und Kurorte ihre komplexen und spezifischen Therapien mit allergrösstem Erfolg einsetzen.

Ob man einen Klinikaufenthalt in einem Kurort bevorzugt oder in einer freien Kur, geführt vom örtlichen Kurarzt, seine Bechterew-Probleme angeht, in den Kurorten steht ein ganz breites Spektrum und vor allem eine Spezialerfahrung zur Verfügung, wie man sie sich nicht besser wünschen kann.

Zum Glück sind zahlreiche Anwendungen, die bei anderen entzündlichen Erkrankungen zu reizstark wären, für die Behandlung von Morbus Bechterew hervorragend geeignet. Hierzu gehören auch Moor-, Radon- und Schwefelbäder aber auch intensive Wärmebehandlungen.

Im Zentrum der Therapie steht die Krankengymnastik. Hier wird in der kontinuierlichen Einübung am Kurort, die richtige und wichtige Basis für die zu Hause lebenslang fortzusetzenden krankengymnastischen Übungen gelegt.

Weitere Infos finden Sie hier …



Ähnliche Beiträge

Kommentare
Ein Kommentar zu “Morbus Bechterew (Ankylosierende Spondylitis)”
  1. Seit dem 21. Februar 2011 gibt es Hphone, ein neues elektronisches Tagebuch zur nahezu lückenlosen Verfolgung von Morbus Bechterew. Das neuartige Tagebuch soll dem Betroffenen und dem Arzt als Team helfen, entschlossener gegenüber Morbus Bechterew entgegenzutreten. Das Tagebuch hat viele nützliche Funktionen und wird anonym geführt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.