Gesundheit, Wellness, Medizin

Der Wechsel des Blutplasmas bei Multiple Sklerose (MS) Patienten führt zu einer Linderung der Symptome.

In einer Studie, die in der Dezemberausgabe der Fachzeitschrift „Annals of Neurology“ vorgestellt wird, behandelte der Neurologe Brian Weinshenker MS Patienten mit einem Austausch des Blutplasmas. Dabei werden rote und weisse Blutkörperchen vom flüssigen Bestandteil des Blutes getrennt und mit neuem Plasma zurückgegeben. 40% der Patienten zeigten nach der Behandlung eine deutliche Verbesserung ihrer Krankheitssymptome.

Über die Gründe für diesen Effekt können die Wissenschaftler nur spekulieren. Sie vermuten, dass durch dieses Verfahren Entzündungsfaktoren und Autoantikörper entfernt werden. MS ist ein Autoimmunerkrankung bei der das Immunsystem im zentralen Nervensystem eine chronische Entzündung verursacht. Die Folgen sind Sprachstörungen, Lähmungen und ein allgemeiner Verlust der Hirnfunktionen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Kommentare
Ein Kommentar zu “Blutaustausch hilft gegen Multiple Sklerose”
  1. franz ritter sagt:

    wo wird diese Behandlung angewendet.?
    Bin in der Schweiz

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.