Gesundheit, Wellness, Medizin

Neue Waffe im Kampf gegen Osteoporose entdeckt

Wissenschaftler identifizieren Rezeptor, über den der Knochenaufbau geregelt wird Mediziner der Universität Bonn haben gemeinsam mit Kollegen aus Israel, den USA und Grossbritannien einen bisher unbekannten Regulationsmechanismus für das Knochenwachstum entdeckt. Demnach sind die knochenbildenden Zellen mit einem besonderen Rezeptor ausgestattet, der auf spezielle Signalmoleküle reagiert und über den Knochenaufbau gesteuert wird. Die Entdeckung könnte […]

These erhärtet sich: Kupfermangel führt zu Alzheimer

Bei Alzheimer-Patienten fällt der Kupferspiegel im Hirngewebe weitaus niedriger aus als bei gesunden Personen. Deshalb vermuten Wissenschaftler: Ist der Kupferspiegel im menschlichen Gehirn zu niedrig, kann APP, das so genannte Amyloid-Vorläuferprotein, das das Gleichgewicht des zellulären Kupferstoffwechsels beeinflusst, keine Bindungen eingehen. APP bildet dann die schädlichen Amyloid-Ass-Proteine, also die Plaques-Ablagerungen, die die Hirnzellen zerstören. Die […]

Schnarchlos dank Didgeridoo

Das für das Instrument nötige Muskeltraining hilft auch gegen nächtliche Atemprobleme Menschen mit Atemproblemen beim Schlafen sollten Unterricht im Didgeridoo-Spielen nehmen: Wer regelmässig auf dem australischen Blasinstrument musiziert, schnarcht weniger und leidet seltener unter nächtlichen Atemaussetzern, konnten Schweizer Forscher nun zeigen. Der beobachtete positive Effekt beruhe vermutlich auf einer Stärkung der Muskulatur der oberen Atemwege, […]

Raucherhusten – Die unterschätzte Gefahr

Die Lungenliga macht zum Welt-COPD-Tag am 15. November 2005 auf die tödlichen Gefahren der chronischen obstruktiven Lungenerkrankung COPD aufmerksam. Diese gemeinhin als Raucherhusten verharmloste Krankheit ist in Europa die vierthäufigste Todesursache. COPD (Chronic Obstructive Pulmonary Disease) engt zunehmend die Atemwege ein. Die Folgen dieser unheilbaren Krankheit sind Atemnot und eingeschränkte Mobilität. Die Zahl der COPD-Betroffenen […]

Feinstaub ist Gift für die Gefässe

Schon relativ wenig Feinstaub in der Luft kann die Arterien verstopfen Feinstaub in der Atemluft kann auch in geringen Konzentrationen Herzerkrankungen verursachen. Das entdeckten amerikanische Wissenschaftler in einer Langzeitstudie an 28 Mäusen, die mehrere Monate lang regelmässig verschmutzte Luft einatmen mussten. Dabei lag die durchschnittliche Menge an so genannten PM2,5-Staubpartikeln, deren Grösse weniger als 2,5 […]

Unlösliche Ballaststoffe aus Getreide senken den Blutzuckerspiegel

Täglich 30g unlösliche Ballaststoffe aus Weizen oder Hafer senken den Blutzuckerspiegel, ohne die Insulinausschüttung zu erhöhen, und tragen damit zu einer deutlichen Verbesserung des Glucosestoffwechsels bei. Dieses fand ein Forscherteam unter der Leitung von Professor Andreas F. H. Pfeiffer vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam- Rehbrücke heraus. Der wissenschaftliche Artikel wird am 22. November 2005 […]

Schleichende Gefahr: Antibiotika-resistente Erreger Kolloidales Silber als Alternative zu risikoreichem Antibiotika

„Tödliches Bakterium breitet sich in den USA aus“ – solche und ähnlich alarmierende Schlagzeilen sorgten in den vergangenen Wochen in den Medien für Furore. Medizinische Studien besagen: Das Bakterium namens Clostridium difficile, das seit längerem in Krankenhäusern sein Unwesen treibt, ist mutiert und stellt eine potenziell tödliche Gefahr für Jung und Alt dar. Seine gefährlichste […]

„Low-Carb“ Diät kann Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten erhöhen

Vergleichende Untersuchung verschiedener Diäten am Universitätsklinikum Göttingen zeigt: Kohlenhydratarme Diät birgt möglicherweise gesundheitliches Risiko Eine streng kohlenhydratarme Diät kann den Risikofaktor Homocystein für Herz-Kreislauf-Krankheiten schon nach wenigen Wochen erhöhen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie am Bereich Humanmedizin der Universität Göttingen. Sie vergleichen derzeit eine streng kohlenhydratarme Diät („Low-Carb“) mit zwei […]

Warum „drüber schlafen“ wirklich funktionieren könnte Nachts ordnet das Gehirn Tageseindrücke erst richtig ein

Der Rat, eine Nacht über eine wichtige Entscheidung zu schlafen, hat in der nächtlichen Funktionsweise unseres Gehirns womöglich eine sehr gute Begründung, berichtet das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau. Professor Jan Born, Neuroendokrinologe an der Universität Lübeck, glaubt, dass das Gehirn nachts auf eine besondere „Betriebsart“ umschaltet, bei der Bewusstsein nur stören würde. Einmal im Schlafbetrieb, spulen […]

Die Partydroge Ecstasy zerstört die Blut-Hirn-Schranke

Die Partydroge Ecstasy durchbricht den Schutzwall des Gehirns und macht es damit verwundbar etwa gegenüber Viren und anderen Erreger. Das hat ein Forscherteam um Bryan Yamamoto von der Boston University in einer Studie an Ratten nachgewiesen. Normalerweise verhindert eine Barriere aus dicht gepackten Zellen, die so genannte Blut-Hirn-Schranke, das Eindringen grösserer Partikel und schädlicher Substanzen […]

Keep cool! – Wie Kälte bei plötzlichem Herztod hilft

Klinik für Anästhesiologie etabliert frühzeitig Anwendung der „Hypothermie“ bei Herzinfarkt-Patienten Eine milde Kühlung von Patienten nach Herz-Kreislauf-Stillstand hilft, die Überlebensrate und die Lebensqualität zu verbessern – das haben zwei internationale klinische Studien kürzlich gezeigt. Die Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Mainz setzt diese aktuellen Forschungsergebnisse präklinisch – also vom Eintreffen des Notarztes bis zur Ankunft […]

Die Trinkkur lebt, I

Kurorte und Heilbäder werden zunehmend als Orte für Wellnessangebote wahrgenommen. Diese Wandlung ist sicher zu begrüssen, weil hierdurch das gesundheitliche Denken gefördert wird und durch Wellnessanwendungen Gesundheit und Wohlbefinden – eine psychisch wirksame Medikation – allgemein gestärkt werden. Im Vordergrund der kurörtlichen, medizinischen Leistungen stehen jedoch die auch allgemein bekannten Angebote zur Rehabilitation nach schweren […]