Gesundheit, Wellness, Medizin

Lichen ruber planus

Der Lichen ruber planus ist eine relativ häufige, schubartig verlaufende, entzündliche Erkrankung der Haut und der Schleimhäute, die sich vornehmlich im mittleren Alter (30 – 60 Jahre) ausbildet und nach längerem Bestehen (6 Mon. – 2 Jahre) meist spontan verschwindet. Typisch sind einzelne blassblau-rötliche Knötchen im Bereich der Handgelenke sowie der Unterschenkel-/Fuss-/Knöchelregion oder ausschlagartig auftretende […]

Ichthyosis

Ichthyosis wird auch als Fischschuppenkrankheit bezeichnet. Eigentlich ist es ein Oberbegriff, unter den mehrere Erkrankungen zusammengefasst werden, die alle etwas gemeinsam haben: Die Betroffenen leiden unter trockener Haut und einer vermehrten Bildung von Hautschuppen. Aus diesem Grunde ist die Ichthyosis auch eine Verhornungsstörung. Weil aber diese Erkrankung auch ein Erbleiden ist, kann man die Ichthyosis […]

Mykose die (Pilzkrankheit, Mycosis)

Oberbegriff für Erkrankungen, die durch eine Infektion mit Pilzen hervorgerufen werden. Weitere Infos finden Sie hier …

Ekzem

Unter dem Begriff Ekzem werden zahlreiche Hauterkrankungen zusammengefasst, die oft nicht eindeutig zuzuordnen sind. Unterschieden werden vor allem a) allergische Ekzeme: – Kontakt-Ekzem – Photoallergisches Kontakt-Ekzem – Nummuläres-Ekzem – Atopische-Dermatitis b) Andere Dermatosen, die als Ekzem bezeichnet werden: – seborrhoisches – toxisches – mikrobielles Ekzem Kontakt-Ekzem Entstehung: Kontakt mit allergieauslösenden Stoffen (z.B. Nickel) Symptome: Rötung […]

Institut für Physiologie und Balneologie

Univ.-Prof. Dr. Michaela Kress Fritz-Pregl-Strasse 3 A-6020 Innsbruck Tel:+43(0)512/507-3751 Fax:+43(0)512/507-2853 e-mail:physiologie@uibk.ac.at web: physiologie.uibk.ac.at Weitere Infos finden Sie hier …

Institute of Hydrochemistry and Chemical Balneology (IWC)

Institut für Wasserchemie und Chemische Balneologie der TU München Direktor o.Univ.-Prof Dr. Reinhard Niessner Marchioninistr.17 D-81377 München Tel: +49 – 89 – 2180 78232 Fax: +49 – 89 – 2180 78255 Internet: www.ws.chemie.tu-muenchen.de E-Mail: Roswitha.Glunz@ch.tum.de, E-Mail: Christa.Stopp@ch.tum.de Weitere Infos finden Sie hier …

Deutsche Gesellschaft für Physiologie

1. Vorsitzender Prof. Dr.med. H.-G. Zimmer Universität Leipzig 2. Vorsitzender Prof. Dr.med. P. Scheid Ruhr Universität Bochum Sekretariat Prof. Dr. med M. Illert Physiologisches Institut der Universität Kiel Olshausenstr. 40 D-24098 Kiel Telefon: 0431/880-2032 Fax: 0431/880-4580 Internet: www.physiologische-gesellschaft.de Email: dpg@physiologie.uni-kiel.de Weitere Infos finden Sie hier …

Neues Gütesiegel für Wellness-Angebote

Hochwertige Wellness-Angebote erstmalig mit Gütesiegel „Wellness im Kurort“ vom Deutschen Heilbäderverband ausgezeichnet Der Deutsche Heilbäderverband e.V. (DHV) hat mit seinem Gütesiegel „Wellness im Kurort“ die Trennung von Spreu und Weizen im Wellness-Dschungel vollzogen. Musste man sich bisher oft auf herbe Enttäuschungen bei vermeintlich vielversprechenden und wohlklingenden Wellness-Angeboten gefasst machen, garantiert das Zeichen „Wellness im Kurort“ […]

Mit einer Gicht ist nicht zu spassen

Unter den vielen medizinisch-wissenschaftlichen Meldungen, die auch über allgemeine Medien, wie Fernsehen und Tageszeitungen verbreitet werden, war in diesen Tagen eine, nach der jetzt einwandfrei abgeklärt ist, dass erhöhter Alkoholkonsum “ ausgenommen hiervon ist der Konsum von Wein – bei vielen Menschen den Säurespiegel des Harns so ansteigen lässt, dass hieraus eine Gichterkrankung entsteht. Wer […]

Körperliche Aktivität verringert Krebsrisiko

Das Risiko einer Erkrankung an einem Endometriumkarzinom kann durch körperliche Aktivitäten wie Hausarbeit oder Spaziergänge um 30 Prozent verringert werden. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie von Wissenschaftlern der Vanderbilt University http://www.vanderbilt.edu und des Shanghai Cancer Institute gekommen. Eine Studie des Brigham and Women’s Hospital http://www.brighamandwomens.org und der Harvard University http://www.harvard.edu zeigte, dass sich das […]