Gesundheit, Wellness, Medizin

Uniklinik Düsseldorf: Schmerztherapie mit Neuromodulation

Es gibt chronische Schmerzen, gegen die buchstäblich „kein Kraut gewachsen ist“. Bei mindestens 600.000 Patienten in Deutschland besteht eine solche Schmerzerkrankung. Betroffene stehen unter großem Leidensdruck; sie sind in ihrer Lebensführung oder Erwerbstätigkeit oft erheblich behindert. Die elektrische Stimulation von Nerven, des Rückmarks oder sogar die Tiefe Hirnstimulation, die auch Neuromodulations-Verfahren genannt werden, führt bei […]

Schmerzhemmer gezielt aktiviert

Schmerzhafte Reize werden vom Körper durch bestimmte Rezeptoren in der Haut, den Muskeln, Gelenken und den inneren Organen wahrgenommen. Spezialisierte Nervenfasern leiten diese Signale dann von der Peripherie ans Gehirn weiter. Dort wird der Schmerz bewusst wahrgenommen. «Das Rückenmark ist als eine Art Schmerzfilter dazwischen geschaltet», sagt Hanns Ulrich Zeilhofer, Professor am Institut für Pharmakologie […]

Wirkstoff des Monats: Fentanyl, Pflaster gegen chronische Schmerzen

Eines der stärksten Schmerzmittel ist Fentanyl, dessen schmerzstillende Wirkung ca. 100 Mal stärker ist als die des Morphins …

Neue Tests lüften Rätsel um das Restless- Legs-Syndrom

Als „Nachtwanderer“ bezeichnen sich Patienten mit Restless-Legs- Syndrom (RLS) mitunter, denn die Erkrankung ist mit unangenehmen Empfindungen verbunden, die sich nur durch Bewegung lindern lassen …

Biofeedback gegen Schmerzen

Menschen können lernen, Schmerz zu unterdrücken, wenn man ihnen die Aktivität eines Schmerzkontrollbereiches ihres Gehirns zeigt. Dieses neue Biofeedbackverfahren wurde von Peter Rosenfeld von der Northwestern University http://www.northwestern.edu entwickelt. Es wird erwartet, dass das neue Verfahren auch zur Behandlung weiterer Krankheitsbilder eingesetzt werden kann. Herkömmliche Biofeedback-Verfahren beruhen auf den Elektroenzephalogramm-Aufzeichnungen von Hirnströmen. Elektroden werden auf […]