Gesundheit, Wellness, Medizin

Gentherapie bei Nervenschmerzen?

Nervenschmerzen sind oft sehr quälend und nehmen einen chronischen Verlauf. Medikamente können  den Schmerz oft lediglich lindern, aber nicht aufheben. Die Betroffenen leiden an unerträglichen Schmerzen und den Nebenwirkungen der Schmerzmittel. Psychosoziale Isolation und Depression sind häufige Folgen. Alles dies sind Gründe, nach einer ursächlichen Therapie für neuropatische Schmerzen zu suchen. Ein Schlüssel dazu könnte […]

Muskelreize lindern Nervenschmerzen bei Diabetes

Diabetikern, die unter Nervenschmerzen und Missempfindungen an den Beinen leiden, kann ein neues Therapieverfahren mit elektrischer Muskelstimulation helfen. In einer Studie der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg gaben 73 Prozent der Teilnehmer bereits nach vier Wochen an, dass sich ihre Beschwerden erheblich gebessert hätten. Die Studie, bei der die Therapie erstmals an einer größeren Patientengruppe erprobt wurde, […]

Mit neuen Richtlinien: Nervenschmerzen richtig messen

Mit Hilfe der Quantitativ Sensorischen Testung (QST) lässt sich die neuropathische Schmerzsymptomatik genauer analysieren. Doch wie kann man dieses Verfahren, das stark von der Mitarbeit des Patienten abhängt, standardisieren –  und hohe Qualität sichern? Antwort darauf bieten die erstmalig erschienenen Zertifizierungsrichtlinien für QST- Labore. Der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Deutsche Forschungsverbund […]

Neues Analysetool erleichtert Diagnose des Schmerzsyndroms CRPS

Studie des Deutschen Forschungsverbundes Neuropathischer Schmerz (DFNS) erneut mit erstem Förderpreis für klinische Schmerzforschung prämiert. Morbus Sudeck, Sudeck-Dystrophie, Reflexdystrophie … viele Synonyme für ein Krankheitsbild, das heute nach einhelligem Konsens als komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS) bezeichnet wird. Genauso herausfordernd wie einst die Begrifflichkeit bleibt die Diagnose. Jetzt ist auch hier Hilfe in Sicht: Forscher der […]

Wirkstoff des Monats: Fentanyl, Pflaster gegen chronische Schmerzen

Eines der stärksten Schmerzmittel ist Fentanyl, dessen schmerzstillende Wirkung ca. 100 Mal stärker ist als die des Morphins …

Echter Lavendel (Lavandula augustifolia Mill.)

Lavendel wird bei Nervosität und Schlafstörungen sowie als blähungs-, wasser- und galletreibendes Mittel verwendet. Ausserlich wird Lavendelöl zu Einreibungen und als Badezusatz bei Rheuma, Gicht, Ischias, Nervenschmerzen u. ä. gebraucht. Auch als Antiseptikum (keimtötendes Mittel) hat es sich bewährt. In der Lebensmittel- und Parfümerieindustrie wird Lavendelöl als geruchsverbessernder Zusatz verwendet. Weitere Infos finden Sie hier […]

Schüssler-Salz Natrium sulfuricum

Natrium sulfuricum ist ein Entschlackungs- und Entgiftungsmittel von besonderer Wirksamkeit. Alles, was sich an Stoffwechselschlacken, Giftstoffen und überflüssiger Flüssigkeit im Organismus ansammelt, bringt es zur Ausscheidung. Natrium sulfuricum-Typen erscheinen „frostig. Sie neigen zu Kontaktarmut, sind „gallig veranlagt, häufig melancholisch und interesenlos. Anwendungsgebiete für Natrium sulfuricum sind: ¢ Atemtrakt: Erkältungskrankheiten nach Durchnässung, Schnupfen, lockerer Husten mit […]

Schüssler-Salz Kalium sulfuricum

Das Stoffwechselmittel Kalium sulfuricum wird vor allem bei entzündlichen Erkrankungen im dritten Stadium mit Erfolg eingesetzt. Es hilft aber auch bei stärkeren Nervenschmerzen. Darüberhinaus hat es sich bei vielen Hauterkrankungen bewährt. Grundursache für seine Vielseitigkeit ist seine Eigenschaft als Sauerstoffüberträger, weil es sich hierbei um deas Mineral handelt, dass in den eisenhaltigen Zellen, besonders den […]

Schüssler-Salz Calcium fluoratum

Einer der häufigsten Mineralstoffe, die in der Natur vorkommen, ist Flussspat. Die chemische Bezeichnung lautet Calcium fluoratum, Fluorcalcium oder Calciumfluorid, die chemische Formel ist CaF2. Im menschlichen Organismus ist Flussspat reichlich vorhanden. Er findet sich hauptsächlich im Zahnschmelz, in der Oberfläche der Knochen, in allen elastischen Fasern, in den Zellen der Oberhaut, aber auch in […]

Cajeput

Cajeput (Melaleuka cajeput) wird zu den Teebaumölen gezählt. Herkunftsländer: Indonesien, Australien Seine körperlichen Wirkungen sind: antiinfektiös, antibakteriell (insbesondere für die Atmungsorgane), antiviral, antirheumatisch, schmerzlindernd, schleimlösende, auswurffördernd, fiebersenkend, schweisstreibend, durchblutungsanregend, erwärmend, hautpflegend und hautstraffend. Geistig-, seelische Wirkungen: nervenstärkend, konzentrationsfördernd, geistig klärend, psychisch stimulierend, anregend, angstlösend, seelisch aufrichtend. Körperliche Indikationen: Atemwegsinfektionen, Hals-, Nasen-Ohrenentzündungen, Blasenentzündungen, rheumatische Beschwerden, Nervenschmerzen, […]

Huflattich (Tussilago farfara L.)

Huflattichblätter und -blüten s¾nd Bestanate¾t verschiedener Brust- und Hustentees sowie anderer Präparate. Sie werden bei Erkrankung der Atmungsorgane (in erster Linie bei chronischer Bronchitis, trockenem Husten, Asthma u.ä.) und als stoffwechselanregendes Mittel angewendet. Zerquetschte frische Blätter werden äusserlich zu Umschlägen bei Schwellungen und Muskel- oder Nervenschmerzen gebraucht. Getrocknete Blätter dienten als Tabakersatz. Weitere Infos finden […]

Neue Tests lüften Rätsel um das Restless- Legs-Syndrom

Als „Nachtwanderer“ bezeichnen sich Patienten mit Restless-Legs- Syndrom (RLS) mitunter, denn die Erkrankung ist mit unangenehmen Empfindungen verbunden, die sich nur durch Bewegung lindern lassen …