Gesundheit, Wellness, Medizin

Risikobewertung macahaltiger Nahrungsergänzungsmittel

Die Maca-Pflanze (Lepidium meyenii Walp.) gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse und stammt aus den Höhenlagen der peruanischen Anden. Die einheimische Bevölkerung verzehrt die Wurzelknollen der Pflanze entweder nach Erhitzen frisch, oder sie werden getrocknet und z.B. als Mehl weiter verarbeitet.

Warum Handymasten manche Menschen krank machen

Die Nähe zu Mobilfunkantennen beeinflusst die Gesundheit höchstens durch psychische Effekte “ die davon ausgehende Strahlung selbst beeinträchtigt zumindest kurzfristig das Wohlbefinden nicht. Dieses Fazit ziehen britische Forscher aus einer Studie mit Freiwilligen, die nach eigenen Angaben sensibel auf elektromagnetische Strahlung reagieren, und einer Kontrollgruppe ohne diese Sensibilität.

Rückschlag für Selen

Selen-Tabletten können das Risiko für Diabetes erhöhen. Das zeigt die Auswertung einer amerikanischen Studie. Teilnehmer, die fast acht Jahre lang täglich ein Präparat mit 200 Mikrogramm Selen schluckten …

Vielversprechend: Gentherapie gegen Parkinson

Eine neuartige Gentherapie gegen Parkinson hat sich in einer ersten klinischen Studie mit zwölf Teilnehmern als vielversprechend erwiesen: Durch das Einschleusen eines Gens direkt ins Gehirn normalisierte sich die zuvor überschiessende Aktivität in der entsprechenden Region …

Akupunktur: Mit Nadelstichen gegen hohen Blutdruck

Mit Akupunktur nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) lässt sich eine deutliche Blutdrucksenkung erreichen, berichtete heute auf der 73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie eine Forschergruppe um Prof. Dr. Frank Flachskampf (Erlangen) …

Herzinsuffizienz: Nutzen von Weissdorn-Extrakt bewiesen

Von den 82 Millionen Bewohnern Deutschlands sind bereits 18,4 Millionen älter 60 Jahre. Ihre Gesundheit wird zunehmend von hohem Blutdruck, Herz-Kreislauf-Krankheiten und Diabetes bedroht …

Zusätzliche Erkrankungen bei Psoriasis: Erhöhtes Risiko für Herz- und Stoffwechselerkrankungen

Bei Patienten mit Psoriasis besteht ein erhöhtes Risiko, an Herz-/Kreislauferkrankungen und am metabolischen Syndrom (Übergewicht, Diabetes, hohe Cholesterinwerte) zu erkranken

Radon

Was ist Radon? Radon, genauer Radon-222, ist natürliches radioaktives Gas, das geruch- und farblos ist. Quelle dieses Edelgases ist das in der Erdrinde überall enthaltene Radium, ein Metall, das wiederum durch Zerfall von Uran entsteht. Die physikalische Halbwertszeit von Radon beträgt 3,8 Tage, die biologische nur 20 bis 30 Minuten. Das heisst, dass die Hälfte […]

Hormontherapie gegen Heisshunger

Bulimiekranke Frauen haben häufig einen gestörten Hormonstoffwechsel. Die Menge des Sexualhormons Testosteron, das auch für Hungergefühle verantwortlich ist, kann bei dieser Ess-Brechsucht deutlich über den Normalwerten liegen …

Alzheimer: Cannabis-Medikament verbessert Gedächtnis

Ein aus Marihuana gewonnenes Präparat könnte eines Tages in der Bekämpfung des durch Alzheimer verursachten Gedächtnisschwundes eine entscheidende Rolle spielen …