Gesundheit, Wellness, Medizin

Hygieneirrtümer halten sich hartnäckig

Noch immer unterschätzt der Großteil der Europäer die unsichtbare Ansteckungsgefahr durch Viren, Pilze und Bakterien oder hält an Fehlannahmen fest. Das zeigt eine Umfrage des European Hygiene Council http://hygienecouncil.org unter 8.700 Menschen aus 17 Ländern. „Um bei der Hygiene die vernünftige Mitte zwischen Ignoranz und Hysterie zu erreichen, ist noch viel Aufklärung nötig“, betont der […]

Medikamente aus Krabbenschalen

An der TU Wien wurden Pilze mit zusätzlichen Fremd-Genen erzeugt: Sie produzieren nun pharmakologische Substanzen aus Krabbenschalen. Schimmelpilze sind normalerweise eher kein Grund zur Freude – doch nun können sie als „chemische Fabriken“ eingesetzt werden: An der Technischen Universität Wien gelang es, Gene von Bakterien in Pilze der Gattung Trichoderma einzubringen, sodass die Pilze nun […]

Senföle hemmen die Vermehrung von Viren der Schweinegrippe

Senföle aus Meerrettich und Kapuzinerkresse sind offenbar in der Lage, die Vermehrung von Influenza-Viren wirkungsvoll zu bekämpfen. Das haben Untersuchungen am Institut für Medizinische Virologie der Universität Giessen ergeben. Ein entscheidender Vorteil der pflanzlichen Substanzen dürfte darin liegen, dass sie – im Gegensatz zu synthetischen Grippemitteln – nicht zur Resistenzentwicklung führen. Um mögliche tödliche Folgen […]

Schweinegrippe: Empfehlungen für Gesundheitsbehörden veröffentlicht

In den USA und vor allem in Mexiko sind insgesamt mehrere hundert Menschen an Schweine-Influenza erkrankt, die durch ein neuartiges Influenzavirus verursacht wurden, auch in Kanada wurden erste Fälle bestätigt, in Spanien gibt es einen Fall. Die Symptome sind ähnlich wie bei saisonaler Influenza, vor allem Fieber, Atemwegsbeschwerden und Gliederschmerzen; in Mexiko gab es eine […]

Der Wirt macht den Unterschied

Für manche Menschen ist es Gewissheit: Sobald die jährliche Grippesaison anfängt, erwischt es sie auf jeden Fall. Da tröstet es wenig, dass es andere Menschen gibt, die scheinbar resistent sind gegen die Grippe oder die Krankheit nach ein paar Tagen auskuriert haben. Genau dieses Phänomen untersuchten nun Forscher am Braunschweiger Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) anhand […]

Infektion im Doppelpack – Gemeinsam stärker

Die Grippe ist eine für sich schon unangenehme Geschichte mit Fieber, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen. Wenn jedoch eine bakterielle Lungenentzündung dazukommt, entsteht eine gefährliche Superinfektion. Bisher vermuteten Wissenschaftler, dass in diesem Fall den Bakterien eine Infektion leicht fällt, weil die Grippeviren die Zahl der Immunzellen im Blut reduzieren und damit die Abwehrkraft des Körpers schwächen. […]

Grippeviren lieben trockene Luft

Influenzaviren mögen eine geringe absolute Luftfeuchtigkeit und breiten sich daher in den Wintermonaten besonders gut aus. Das haben US-Wissenschaftler in einer Analyse herausgefunden, in der sie Daten zur Überlebens- und Übertragungsrate der Erreger in Abhängigkeit von der Luftfeuchtigkeit untersuchten. Nicht nur trockene, geheizte Räume boten für die Erreger bessere Bedingungen, fanden die Forscher heraus, sondern […]

Mit CSI-Methoden im Krankenhaus auf Spurensuche

Krankenhausinfektionen fordern jährlich zehntausende Opfer (Foto: pixelio.de – Gerhard Altmann) Deventer (pte/22.04.2008/17:10) – Methoden aus der Kriminaltechnik haben sich niederländische Mediziner zu Nutze gemacht, um den Erregern von Krankenhausinfektionen auf die Spur zu kommen. Die Forscher vom Deventer Hospital http://www.dz.nl haben die Chemikalie Luminol verwendet, die ursprünglich zu forensischen Untersuchungen von Kriminalisten dient. Die Substanz […]

Grippe erhöht Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle

Während der Grippemonate (Dezember bis März) sind fast 4.000 zusätzliche Todesfälle in Österreich [1] zu verzeichnen. Ebenso steigt die Zahl der Krankenhausaufenthalte in dieser Zeit überproportional an.

Influenza mag es kalt und trocken

Grippeviren verbreiten sich in trockener kalter Winterluft besser als unter warmen und feuchten Bedingungen. Das haben amerikanische Forscher mit Hilfe von Meerschweinchen gezeigt, die sie unter unterschiedlichen Bedingungen mit Influenza-A-Viren infiziert hatten