Gesundheit, Wellness, Medizin

Gen-Therapie kann Restenose bei Herzpatienten verhindern

Bochumer Kardiologen haben zusammen mit Kollegen aus den Herzzentren Hannover, Bad Nauheim, Mainz und Frankfurt eine erste Gen-Therapiestudie zur Vorbeugung erneuter Gefäßverschlüsse bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit abgeschlossen. Mit einem speziellen Katheder pressten sie nach der Öffnung des verengten Gefäßes ein Genprodukt in die Gefäßwand, das den genetischen Bauplan für ein Enzym enthält, welches vor […]

Ostereier können die Gesundheit fördern.

Ostereier und insbesondere Schokolade mit hohem Kakaoanteil können, in kleinen Mengen konsumiert, die Gesundheit fördern. Das ist das Ergebnis einer Studie, die am 31. März 2010 im European Heart Journal, einer Zeitschrift der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie, veröffentlicht wurde. Sie belegt, dass ein kleines Stück Schokolade pro Tag den Blutdruck senken und Herzerkrankungen vorbeugen kann. […]

Mechanismus für die Entstehung von Blutzellen endgültig entschlüsselt

Ein Wissenschaftlerteam um Dr. Timm Schroeder vom Helmholtz Zentrum München hat die Existenz eines blutbildenden Endothels bewiesen. Damit wird die bislang ungeklärte Frage beantwortet, wie in der Embryonalentwicklung Blutzellen entstehen. Blutzellen können so in Zukunft im Labor zielgerichteter erzeugt werden. Damit leisten die jüngsten Erkenntnisse einen wichtigen Beitrag für zukünftige klinische Therapieansätze. Die Untersuchung wurde […]

Neues Maß für die Bösartigkeit von schwarzem Hautkrebs

Ein Wachstumsfaktor, der die Neubildung von Blutgefäßen im Tumor fördert, zeigt beim schwarzen Hautkrebs das Fortschreiten der Erkrankung an. Neben seiner Wirkung auf die Gefäßwandzellen steigert der Wachstumsfaktor auch die bösartigen Eigenschaften der Krebszellen selbst, wie Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum und der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg jetzt veröffentlichten. [ad] Jeder Tumor ist […]

Magnetische Zellen sollen Schäden im Körper reparieren

Ein Traum der Medizin ist es, lokal begrenzte Schäden im Körper mit Hilfe gesunder Zellen zu beheben. Doch wie lässt sich verhindern, dass die Zellen nicht gleich vom Blutstrom fortgespült werden, bevor sie in das Gewebe einwachsen? Wissenschaftler der Universität Bonn haben zusammen mit Kollegen aus München und Berlin eine Lösung dieses Problems gefunden: Sie […]

Menschliches Herz aus dem Labor rückt näher

Kanadische, amerikanische und britische Wissenschaftler sind im Labor der Schaffung eines funktionierenden Herzgewebes einen Schritt näher gekommen. Sie haben drei Arten menschlicher Herzzellen aus Kulturen embryonaler Stammzellen gewonnen. Als eine Mischung der Zellen Mäusen mit einer simulierten Herzerkrankung transplantiert wurde, verbesserte sich die Funktion des Organs deutlich. Details der Studie wurden in Nature http://www.nature.com veröffentlicht. […]

Olivenöl kann zu Arteriosklerose beitragen

Cholesterinsenker gehören zu den umsatzstärksten Segmenten des Pharmamarktes. Aber auch diätetische Massnahmen und eine gesunde, fettarme Ernährung sollen helfen, Arteriosklerose zu verhindern. Seit Jahren predigen Ernährungswissenschaftler die Vorteile mediterraner Kost. Besonders Olivenöl gilt als gesundheitsfördernd und kann nach allgemeiner Annahme wirksam zur Senkung des Cholesterinspiegels und damit der Verhinderung eines Herzinfarktes beitragen. Doch Untersuchungen von […]

Herzschwäche durch defekte Blutgefäss-Innenwände

Forscher am Herzzentrum der Universitätsmedizin Göttingen entdecken erstmals defekte Zellverankerung als Ursache der dilatativen Kardiomyopathie (Herzschwäche mit Erweiterung des Herzmuskels)

Neue Hoffnung für Menschen mit unheilbaren Augenproblemen

Neue Hoffnung für Patienten mit unheilbaren Hornhautschäden bringt nun eine vom holländischen Augenarzt Dr. Gerrit Melles 1998 erfundene Methode, die in den USA von Dr. Francis W. Price verbessert wurde …

Warnsignale für das Herz

Neuer Bluttest gibt Auskunft über das Risiko für Erkrankungen der Herzkranzgefässe Mit einem neuen Bluttest kann das Risiko für Arteriosklerose und damit einhergehende Herzinfarkte einfach und schnell bestimmt werden. Gemessen wird dabei die Menge eines bestimmten Enzyms im Blut des Patienten, die Auskunft über dessen Fähigkeit gibt, Schäden an den Herzkranzgefässen zu reparieren. Je weniger […]