Gesundheit, Wellness, Medizin

Resveratol-Gen im Wein entdeckt

Italienische und französische Forscher haben das Genom der Weintraube entschlüsselt. Sie ist damit die erste fruchttragende Pflanze, deren DNA-Sequenz bekannt ist. Dabei entdeckten die Forscher einige Besonderheiten: Das Gen, das für die Produktion des wahrscheinlich gesundheitsfördernden Stoffes Resveratrol zuständig ist, liegt nicht nur einmal, sondern gleich mehrmals vor.

Mit „eiserner Lunge“ gegen den Krebs und andere Leiden

Bei Atemwegserkrankungen wie Asthma und Mukoviszidose kommen häufig Medikamente zum Einsatz, die inhaliert werden können. Bei anderen Lungenleiden ist aber nicht das gesamte Organ betroffen, so dass die gezielte Behandlung nur der erkrankten Areale therapeutisch sinnvoller und wohl mit weniger Nebenwirkungen verbunden wäre. Dies scheint jetzt möglich dank einer neuen Aerosolapplikationsmethode

Genetische Ursache für Herzinfarkt entdeckt

Wissenschaftler des Nationalen Genomforschungsnetzes (NGFN, ) haben mehrere Abschnitte der DNA identifiziert, in denen Gene für ein erhöhtes Herzinfarktrisiko liegen.

Mäuse können gefährlich werden: Hataviren führen zu Erkrankungen

Mehr als fünfhundert Menschen haben sich in Deutschland in diesem Jahr bereits mit dem Hantavirus angesteckt. Die Infektion, die im Extremfall mit einem Nierenversagen einhergeht, wird durch den Kot und Urin von Mäusen übertragen. …

Eisenüberschuss: Neuer Nutzen für altes Medikament

Überschüssiges Eisen, das sich in Organen ablagert und im schlimmsten Fall schwere gesundheitliche Schäden verursacht, könnte in Zukunft mit Hilfe des Blutdruckmittels Nifedipin entfernt werden …

Gehirnzellen regenerieren sich auch bei Erwachsenen

Das Vorhandensein von neu entstandenen Zellen in einer Gehirnregion, die für die Verarbeitung von Gerüchen verantwortlich ist, haben Wissenschafter der Sahlgrenska akademin http://www.sahlgrenska.gu.se bei Menschen mittleren Alters und bei Senioren nachgewiesen …

Melatonin

In der Zirbeldrüse an der Gehirnbasis wird die körpereigene Substanz Melatonin, ein Hormon, produziert. Bereits winzige Spuren des Hormons reichen aus, um die innere Uhr des Menschen zu regulieren. Melatonin wurde Mitte der Neunziger Jahre mit zahlreichen Wunderwirkungen belegt. Nachdem die wissenschaftlichen Fakten zunächst noch recht spärlich waren, fanden die Forscher in den letzten Jahren […]

Alzheimer: Abnormalitäten bei Amyloid-Verarbeitung bewiesen

Der lang vermutete Zusammenhang zwischen Alzheimer und den Abnormalitäten in der Verarbeitung des Amyloid wurde jetzt durch eine Studie der University of Toronto http://www.utoronto.ca endlich bestätigt …

Milchschorf Anzeichen für Neurodermitis

Der Milchschorf beginnt häufig nach den ersten zwei Monaten und verschwindet etwa bei der Hälfte der Säuglingen nach spätestens einem Jahr. Bei der anderen Hälfte kann er den Anfang der Neurodermitis sein …

Phantastische High-Tech Abwehr des Körpers gegen Krankheitserreger.

Täglich muss unser Immunsystem zahlreiche Krankheitserreger abwehren. Zu diesem Zweck produzieren Abwehrzellen spezifische Antikörper, die exakt auf einen bestimmten Pathogen zugeschnitten sind …

Genetische Varianten beeinflussen Lust und Sexualität

Die wichtigsten Varianten der menschlichen Sexualität werden von jeher als das Ergebnis angeeigneten Verhaltens beziehungsweise psychischer Probleme betrachtet. Über die biologische Grundlage der individuellen Unterschiede im sexuellen Verhalten ist bisher kaum etwas bekannt …

Bluttest hilft Diabetikern

Ein paar Tropfen Blut sollen künftig verraten, ob Diabetiker ein erhöhtes Risiko tragen, an einem schweren Augenleiden zu erkranken …