• Home
  • Der Beitrag von lokalen Nachhaltigkeitsinitiativen zur Ernährungstransformation in Bonn. Ziele und Strategien transformativer Akteur*innen

Der Beitrag von lokalen Nachhaltigkeitsinitiativen zur Ernährungstransformation in Bonn. Ziele und Strategien transformativer Akteur*innen

fr. 66,90

Mehr dazu...

Artikelnummer: 8482500686393283 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , ,
Teilen Sie das auf:

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie – Wirtschaftsgeographie, Note: 1,1, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Geographisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: In Form einer Fallstudie wird in dieser Arbeit im Untersuchungsgebiet der Stadt Bonn eine Bestandsaufnahme der Akteur*innen der urbanen Ernährungsbewegung, die nachhaltige Ziele verfolgen, durchgeführt. Um die Vorgehensweise und Handlungsansätze detailliert zu analysieren und zu verstehen, werden vier Fallbeispiele näher betrachtet. Für das offene Erkenntnisinteresse werden leitfadengestützte Expert*inneninterviews mit Gründungsmitgliedern der Initiativen sowie unterstützende Dokumentanalysen durchgeführt. Die erhobenen Daten werden durch die qualitative Inhaltsanalyse nach MAYRING (2015) ausgewertet und mit Orientierung an FLYVBJERG (2006) interpretiert, sodass Charakteristika herausgestellt und die Vielfalt der einzelnen Fälle erhalten bleibt. Zur Bewertung der Ansätze werden Selbsteinschätzungen der Befragten zur Wirkung und Grenzen der eigenen Arbeit herangezogen, die anhand themenbezogener Erkenntnisse diskutiert werden. Die COVID-19-Krise hat erneut Aufmerksamkeit in Politik und Gesellschaft für die Notwendigkeit eines Wandels des aktuellen Ernährungssystems geschaffen, wie das Eingangszitat deutlich macht. Von leeren Supermarktregalen bis zu fehlenden Erntehelfer*innen und Skandalen in Fleischbetrieben; spätestens seit diesem Jahr (2020) haben viele Menschen angefangen sich bewusster mit dem Thema Ernährung zu befassen. Laut dem Ernährungsreport 2020 hat für jede dritte befragte Person „die Landwirtschaft (…) in der Corona-Krise an Bedeutung gewonnen“. Da das Ernährungssystem und dessen Transformation auf globaler Ebene ein komplexer Prozess ist, wird die Aufmerksamkeit auf die lokale Perspektive gerichtet. In diesem Rahmen wird lokalen Klima- und Nachhaltigkeitsinitiativen eine Schlüsselrolle zugeschrieben. In städtischen Experimentierräumen werden konkrete Lösungsansätze erprobt, die als Motor gesellschaftlichen Wandels dienen. Diese Arbeit legt den Fokus auf den Experimentierraum der Stadt Bonn und Akteur*innen von lokalen Nachhaltigkeitsinitiativen im Feld der Ernährung, die mit ihren Handlungsansätzen einen Beitrag zur Transformation leisten. Zur Untersuchung leiten die folgenden Forschungsfragen durch die Arbeit: Wie können lokale Nachhaltigkeitsinitiativen einen Beitrag zur Ernährungstransformation in der Stadt Bonn leisten? a) Welche Typen von Nachhaltigkeitsinitiativen existieren? b) Welche Ziele und Strategien verfolgen diese? c) Wie schätzen die Initiativen die Wirkung ihrer Ziele und Strategien ein?

Zusätzliche Informationen

Brand

GRIN

Merchant

Orell Füssli

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.