• Home
  • Begräbniszeremonien und Staatlichkeit am Beispiel Karls IV.

Begräbniszeremonien und Staatlichkeit am Beispiel Karls IV.

fr. 79.90

Mehr dazu...

Artikelnummer: 8482501707161097 Kategorien: , Schlagwörter: , , , ,
Teilen Sie das auf:

Beschreibung

Examensarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte Europa – and. Länder – Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Philosophische Fakultät I, Geschichtswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Begräbniszeremoniell und Staatlichkeit welchen Zusammenhang gibt es zwischen politischem Verständnis eines Königs und seinem Begräbnis ? Dieser Frage wird in der vorliegenden Examensarbeit exemplarisch nachgegangen. In der vorliegenden Arbeit soll untersucht werden, inwiefern die symbolische Sprache des Begräbniszeremoniells von Karl IV. ein Bild von einer bestimmten Ordnung entwirft. Friedrich Bruck beschrieb die Einstellung des Menschen zum Tod mit den Worten: [Wie] die Menschen sich zum Tode einstellen, bestimmt ihre Haltung gegenüber dem Leben . Somit lässt sich auch aus dem Begräbnis sehr viel über das Leben des Verstorbenen und seiner Umwelt ablesen. Welche Aussagen werden über Staat und König im Begräbniszeremoniell getroffen? Was soll dem Publikum dieses öffentlichen Ereignisses und der Leserschaft der oben zitierten Aufzeichnungen mitgeteilt werden? Für die Beantwortung dieser Fragen ist die Betrachtung der Grablege Karls IV., der Aufbahrung, des Trauerzuges und des Opferganges bedeutsam. Insbesondere die Rolle von Ort und Wahl der Grablege wird dabei aber nur auf dem Hintergrund des Wissens um Karls Herrschafts- und Traditionsverständnis offenbar werden. Demzufolge soll dieses und das zeitgenössische Verständnis von König und Herrschaft hinführend erörtert werden. Auch wenn der Charakter eines Zeremoniells vermuten lässt, dass sich daraus allgemeine Aussagen zu Königs-und Kaiserbegräbnisssen machen lassen, soll diese Arbeit nur konkret am Beispiel Karls IV. das Zeremoniell und die Funktion ihrer Bestandteile erschliessen. Gang der Untersuchung: Der erste Teil der Arbeit beschäftigt sich zunächst mit dem allgemeinen politischen Verständnis Kaiser Karls IV., wobei seine testamentarischen Verfügungen sowie die Wahl der Grablege eine grosse Rolle spielen. Gegenstand dieser Erörterung ist auch die Frage, ob Karl IV. sich in luxemburgischer oder premyslidischer Tradition sah. Im weiteren Verlauf wird die Sterbe und Begräbnisliturgie des Mittelalters kurz erläutert, um dann die Bedeutung der Begräbniszeremonie Karls IV. herauszuarbeiten. Bei dieser Untersuchung bleibe ich sehr eng an den Primärquellen, bei denen es sich um Auszüge aus Chroniken in frühneuhochdeutscher und lateinischer Sprache handelt. Im Mittelpunkt steht vor allem die Problemstellung der zwei Körper des Königs. In der Theorie folge ich hier den Gedankengängen von Ernst H. Kantorowicz. Aufbahrung und Prozession werden detailliert analysiert. Infolge meiner Forschung widerspreche ich vehement der bisherigen (Stand 2001) geschichtswissenschaftlichen Ansicht zum Thema Begräbniszeremonie im Wahlkönigtum, nach der das Begräbnis keine staatskonstituierende Bedeutung besitzt, und übertrage die Theorie von Ernst H. Kantorowicz nachweislich auf jenes gewählte Beispiel des Begräbnisses eines deutschen Königs. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung4 2.Forschungsstand5 3.Quellen zu Tod und Begräbnis Karls IV7 4.Karl IV. und Staatlichkeit am Ende des 14. Jahrhunderts10 4.1Politisch-religiöse Prägung der Jugendjahre11 4.2Erste politische Aktivitäten12 4.3Politische Ziele: Hausmacht und Residenz auf dem Weg zur Staatlichkeit13 4.4Die Goldene Bulle von 135615 4.5 Corona Bohemiae 16 4.6Die Krönungen Karls17 4.7König dei gratia und Kaiser durch translatio imperii 19 4.8Testamentarische Verfügungen Karls20 5.Eine dynastische Grablege im St. Veitsdom zu Prag22 5.1Kirchenbauten auf dem Prager Burgberg als Grabstätte premyslidischer Herrscher und ihr…

Zusätzliche Informationen

Brand

GRIN

Merchant

Orell Füssli

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.