Gesundheit, Wellness, Medizin

Die Sophrologie wurde 1960 vom französischen Arzt Dr. A. Caycedo entwickelt. Sein Ziel war es, mit Hilfe altchinesischer und indischer Methoden das bei vielen Menschen vorliegende Ungleichgewicht von Körper, Seele und Geist ausgleichend zu beeinflussen. Damit sollten nicht nur Krankheiten behandelt werden, sonder den Patienten befähigen, sich sich selbst besser kennenzulernen und ein harmonischeres Leben zu führen.

In der Hauptsache geht es darum, eine bestimmte Entspannung zu erreichen, während der die Konzentation auf die Merkmale einer bestimmten Erkrankung Klarheit über Zusammenhänge zwischen den Symptomen und der Lebensform des Patienten erkannt werden.

Angewendet werden hierzu Elemente von Yoga, Zen, Hypnose, autogenem Training, der Bioenergie nach Lowen, der Végétotherapie nach Reich und der psychotonen Entspannung.

Der Entspannungszustand wird „Etat sophronique“ oder „Etat sophro-liminal“ genannt und durch eine Entkrampfung der Muskeln und durch ruhiges Atmen erreicht.

Die Sophrologie kommt vor allem bei Beschwerden zum Einsatz, bei denen Stress und psychische Faktoren eine wichtige begleitende Rolle spielen. Ausserdem kann die Sophrologie bei psychischen Erkrankungen helfen.

* Magenbeschwerden
* Hautprobleme
* Allergien
* Migräne
* Schlaflosigkeit
* Ängste
* Depressionen
* Essstörungen

Vorbeugend oder unterstützend wirkt die Sophrologie bei der

* Prüfungsvorbereitung
* Geburtsvorbereitung
* Verbesserung des Gedächtnisses und der Vorstellungskraft
* Erhöhung der Kreativität
* Stärkung des Selbstvertrauens
* Stabilisierung des emotionalen Gleichgewichts

Im entspannten Zustand können gewisse Kontrollmechanismen eines Menschen wegfallen. Die Sophrologie macht sich diesen Umstand in der positiven Programmierung zunutze, denn während der Entspannung muss der Therapeut nicht gegen den natürlichen Widerstand des Behandelten aufkommen. Während der Therapie hängt das Wohl des Betroffenen von der fundierten und gewissenhaften Schulung des Sophrologen ab.

Während der Sophrologiebehandlung kann es auch geschehen, dass aus der Erinnerung negative Erlebnisse auftauchen, die bei vollem Bewusstsein verdrängt werden. Die Sophrologie, die sich als „aufdeckende“ (découvrant) Methode versteht, fördert dieses Bewusstwerden belastender Ereignisse. Der Sophrologe muss deshalb fundierte Kenntnisse über psychologische Zusammenhänge besitzen. Unter Umständen sollte der Behandelte die Hilfe eines
Psychotherapeuten oder Psychiaters in Anspruch nehmen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.