Gesundheit, Wellness, Medizin

Baden hält gesund – und bei Diabetikern soll ein tägliches warmes Bad sogar die Krankheit lindern, berichten US-Wissenschaftler im New England Journal of Medicine.

In einer Studie mit acht Patienten, die erst im Erwachsenenalter Diabetes entwickelt hatten, entdeckte Philip Hooper vom McKee Medical Center in Colorado den positiven Effekt des Warmbadens: Sechs Mal die
Woche sassen die Teilnehmer im Alter zwischen 43 und 68 Jahren für eine halbe Stunde bis über die Schultern in der Wanne, bei einer Wassertemperatur von nur wenigen Grad über der Körpertemperatur.

Nach drei Wochen war der Blutzuckerspiegel dieser Patienten im Durchschnitt um 10 Prozent gefallen. Auch berichteten die Teilnehmer von besserem Schlaf und allgemein besserem Wohlbefinden. Eine exakte
Erklärung für den Effekt steht noch aus, doch Hooper vermutet, dass die Wärme den Blutfluss in die Muskeln fördert – dies verbessert die Aufnahme von Blutzucker in die Zellen.

Üblicherweise rät der Arzt deshalb zu mehr Bewegung, um die Durchblutung der Muskeln zu fördern. Die „Warmwasser-Therapie“ käme also besonders Patienten zugute, die zur körperlichen Ertüchtigung nicht in der Lage sind.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Baden hält gesund und bei Diabetikern soll ein tägliches warmes Bad sogar die Krankheit lindern, berichten US-Wissenschaftler im New England Journal of Medicine.

In einer Studie mit acht Patienten, die erst im Erwachsenenalter Diabetes entwickelt hatten, entdeckte Philip Hooper vom McKee Medical Center in Colorado den positiven Effekt des Warmbadens: Sechs Mal die Woche sassen die Teilnehmer im Alter zwischen 43 und 68 Jahren für eine halbe Stunde bis über die Schultern in der Wanne, bei einer Wassertemperatur von nur wenigen Grad über der Körpertemperatur.

Nach drei Wochen war der Blutzuckerspiegel dieser Patienten im Durchschnitt um 10 Prozent gefallen. Auch berichteten die Teilnehmer von besserem Schlaf und allgemein besserem Wohlbefinden. Eine exakte Erklärung für den Effekt steht noch aus, doch Hooper vermutet, dass die Wärme den Blutfluss in die Muskeln fördert – dies verbessert die Aufnahme von Blutzucker in die Zellen.

Üblicherweise rät der Arzt deshalb zu mehr Bewegung, um die Durchblutung der Muskeln zu fördern. Die „Warmwasser – Therapie“ käme also besonders Patienten zugute, die zur körperlichen Ertüchtigung nicht in der Lage sind.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.