Gesundheit, Wellness, Medizin

Die Medizinerin JoAnn E. Manson von der Harvard Medical School untersuchte die Folgen der regelmässigen Einnahme von Aspirin. Ihre Mitarbeiter beobachteten bei fast 80.000 Frauen den Zusamenhang zwischen der Einnahme von Aspirin und dem Gesundheitszustand über einen Zeitraum von 14 Jahren.

Dabei stellten sie fest, dass die regelmässige Einnahme einer geringen Dosis von Aspirin das Risiko eines Schlaganfalls verringert. Bei einem Schlaganfall wird ein Blutgefäss im Gehirn durch einen Propf blockiert, was zum Absterben von Nervenzellen führt und Lähmungen oder andere neurologische Ausfälle
zur Folge hat.

Aspirin scheint die Bildung von Verklumpungen des Blutes zu verhindern. Zuviel Aspirin kann aber schaden: Wie die Studie zeigt, steigt die Wahrscheinlichkeit von Gehirnblutungen mit der Einnahme der Arznei.

Die Wissenschaftler warnen vor Selbstversuchen: Die regelmässige Einnahme von Medikamenten wie Aspirin sollte unbedingt mit einem Arzt abgesprochen werden.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.