Gesundheit, Wellness, Medizin

Wer regelmässig Vitamin C und E schluckt, schützt sich vor Demenz im Alter. Dies ergab eine Studie, deren Ergebnisse Kamal Masaki von der Universität Hawaii jetzt im Fachblatt „Neurology“ der Amerikanischen Neurologie-Gesellschaft veröffentlicht hat. Die These, dass Vitamine auch gegen Alzheimer vorbeugend wirken, konnte in der Studie jedoch nicht belegt werden.

An der Studie nahmen über 3000 Amerikaner japanischer Herkunft teil, die allesamt zwischen 71 und 93 Jahre alt waren. Die Teilnehmer wurden 1982 und 88 von den Forschern interviewt und zwischen 1991 und 93 verschiedenen mentalen Tests unterzogen.

Dabei zeigte sich: Wer 1988 angab, wenigstens einmal in der Woche Vitamin C und E zu nehmen, entwickelte mit 88prozentiger Wahrscheinlichkeit seltener eine Demenz, die auf Problemen mit dem Kreislauf beruhten. Bei Demenzien, die nicht auf Kreislaufprobleme oder eine Alzheimer-Erkrankung zurückzuführen waren, reduzierte sich die Wahrscheinlichkeit um 69 Prozent. Alzheimer, die häufigste Form der Demenz in der westlichen Welt, wurde durch die Vitamine jedoch nicht verhindert.

Aber auch bei denen, die keine Demenz entwickelten, wirkten sich Vitamine günstig aus: Von den Vitamin-Schluckern schnitt jeder Fünfte besser in den Tests ab, als man es ohne diesen Nahrungszusatz erwartet hätte. Unter denen, die bereits seit 1982 die Vitamine einnahmen, waren sogar drei von vier geistig fitter.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.