Gesundheit, Wellness, Medizin

Kongress klärt über die Menstruationserkrankung auf

Villach (pte/04.07.2005/15:56) – Das LKH Villach http://www.lkh-vil.or.at/ veranstaltet von 28. September bis 1. Oktober 2005 im Kongresshaus Villach eine internationale Konferenz, in der sämtliche Aspekte der Menstruation und der Endometriose behandelt werden. Bei Vorträgen, Videovorführungen, Workshops und einem Patientenforum werden Diagnostik und Therapie behandelt. Ärzte aus ganz Europa können sich genauso wie Patientinnen über konservative oder operative Therapie, Homöopathie oder psychologische Betreuung informieren.

Jede zehnte Frau leidet an Endometriose. Bei dieser äusserst schmerzhaften Menstruationserkrankung sammelt sich Gebärmutterschleim ausserhalb des Uterus an. Während der Menstruation kommt es ausserhalb der Gebärmutter zu Blutungen. Diese führen zu heftigen Perioden-, Bauch- und Rückenschmerzen. Auch Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder Unfruchtbarkeit können Folgen der Endometriose sein. Das erkrankte Gewebe kann operativ entfernt werden, die Patientinnen wären somit schmerzfrei, aber Endometriose wird oft nicht erkannt.

Das grösste Problem ist das mangelnde Wissen über diese Krankheit. Symptome wie Übelkeit, Schmerzen beim Stuhlgang oder bei Blasenentleerung werden oft nicht als Hinweise auf Endometriose erkannt. Enorme Fortschritte in der Forschung haben dazu geführt, dass Patientinnen nach einer Operation völlig schmerzfrei leben können.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.