Gesundheit, Wellness, Medizin

Wissenschaftler am Addenbrookes Hospital in Cambridge haben eine neues Verfahren zur Organtransplantation entwickelt. Damit soll die Abwehrreaktion des Körpers gegen das fremde Organ verhindert werden. Medikamente, die diese Immunreaktion unterdrücken, wären dann überflüssig. Immunsupressiva müssen für eine lange Zeit eingenommen werden und haben häufig schwere Nebenwirkungen.

Das neue Verfahren folgt einer einfachen Idee: Vorsorge verhütet Nachsorge. Die Patienten bekommen vor der Transplantation ein Medikament, das alle Immun-Zellen tötet. Die Abwehrkräfte bilden sich erst nach der Transplantation vollständig wieder aus und registrieren deshalb das neue Organ als ein körpereiges.

Die Wissenschaftler und Chirurgen aus Cambridge habe das Verfahren an bisher dreissig Patienten getestet. Die meisten haben die Operation ohne die heftige Abwehrreaktion des Körpers – wie sie bei gängigen
Transplantationen auftritt – überstanden.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.