New England Journal of Medicine: Industrie verfälscht Ergebnisse der Medizinforschung

Vernichtende Kritik am medizinischen Forschungssystem übt die Herausgeberin einer führenden medizinischen Fachzeitschrift: Die Industrie beeinflusse Medizinforscher massiv mit Werbegeschenken, behauptet Marcia Angell vom New England Journal of Medicine. Sie stellt ihre Kritik unter dem Titel „Ist akademische Medizin käuflich?“ vor. Angell: „Wenn die Grenzen zwischen Industrie und Forschung so verschwommen sind wie derzeit, dann beeinflussen die kommerziellen Ziele die Aufgaben der medizinischen Forschung.“

Einerseits muss man anerkennen, dass die Forschungsförderung der Arznei- und Biotechnologiefirmen zu enormen Erfolgen in der Krankheitsbekämpfung geführt habe. Doch geht die Industrie mit „kleinen Geschenken“ und Honoraren allzu verschwenderisch um und beeinflusse auf subtile Art die Forschungsergebnisse. Zur Vermeidung von Interessenkonflikten empfiehlt Angell strenge Regeln – zum Beispiel ein Verbot Geschenke anzunehmen.

Weitere Infos finden Sie hier …

Teilen Sie das auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.