Gesundheit, Wellness, Medizin

Ein natürliches Abwehrsystem blockiert die krebsauslösende Wirkung giftiger Chemikalien. Wissenschaftler der John Hopkins Medical Institutions und der Tsukuba University in Japan haben nun die Existenz dieses lange vermuteten natürlichen Abwehrmechanismus gegen Krebs nachgewiesen. Ihre zwei Studien beschreiben die Forscher in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences.
Bei der körpereigenen Abwehr handelt es sich um Enzyme. Sie werden als schnelle Reaktion auf schädliche Einflüsse in grossen Mengen ausgeschüttet. Diese Enzyme neutralisieren die Fähigkeit der Gifte, das Erbmaterial zu schädigen, und verhindern dadurch die Entstehung von Krebs. Dem Forscherteam um Thomas W. Kensler gelang es, den „Hauptschalter des Systems“ ausfindig machen: ein Protein namens Nrf2. Nachdem sie dieses Protein bei Knock-Out-Mäusen ausgeschaltet hatten, waren die Tiere schädlichen Einflüssen ausgeliefert und entwickelten häufiger Tumoren als ihre normalen Artgenossen.

Bislang war vermutet worden, dass bestimmte Stoffe in Gemüse, wie zum Beispiel die so genannten Sulforaphane in Brokkoli, das Krebsrisiko verringern. Diese Stoffe scheinen genau in das nun gefundene System zu passen, denn sie erhöhen die Produktion des Proteins Nrf2. Die Forscher vermuten, dass die natürliche Krebsvorsorge ein allgemeingültiges System ist, dass in vielen Tierarten vorkommt.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.