Gesundheit, Wellness, Medizin

Medikament zur Blutverdünnung mit „Ein- und Ausschalter“ getestet
Amerikanische Forscher haben ein neuartiges Medikament zur Blutverdünnung mit „Ein- und Ausschalter“ entwickelt: Der Wirkstoff kann von einem Gegenmittel neutralisiert werden, um im Falle einer Verletzung eine zu starke Blutung zu verhindern, berichten die Mediziner um Christopher Rusconi in der Fachzeitschrift „Nature“ (Bd. 419, S. 90). Zurzeit testen die Forscher das neue Medikament im Tierversuch.

Blutverdünnungspräparate vermindern die Blutgerinnung und halten so den Blutkreislauf in Gang. So beugen sie Herzinfarkten und Schlaganfällen vor, die von gefährlichen Blutgerinnseln verursacht werden. Derartige Medikamente verdünnen somit das Blut “ allerdings auch dann, wenn beispielsweise bei einer Verletzung die natürliche Gerinnung dringend benötigt würde.

Die Mediziner fanden Mittel und Gegenmittel, als sie in einer grossen Datenbank von RNA-Kombinationen nach Eiweissen suchten, die die Blutgerinnung fördern. Mit dieser Methode könnten auch andere Medikamente und deren jeweilige Gegenmittel entwickelt werden, sagen die Forscher.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.