Gesundheit, Wellness, Medizin

Dass Lachen gesund ist, gilt als wissenschaftlich erwiesen: Es stärkt das Immunsystem, setzt körpereigene Glückshormone frei, regt die Verdauung an und lenkt von Schmerzen und anderen Problemen ab. Auch auf den Akutgeriatrischen Stationen im Zentrum Buchberg ist man sich dieser positiven „Nebenwirkungen“ bewusst und setzt deshalb seit kurzem auf „Humor in der Pflege“.

„Der verlorenste aller Tage ist der, an dem man nicht gelacht hat“, meinte schon der französische Schriftsteller Nicolas Sébastien Chamfort. Lachen ist nicht nur Ausdruck von Heiterkeit und guter Laune, sondern wirkt auch auf Körper und Seele. Kurzfristig lässt uns ein spontanes Lachen sogar so manch Negatives vergessen. DGKS Elisabeth Rastinger und DGKS Daniela Mitova haben sich deshalb dazu entschlossen, diese „Medizin“ auch in der Akutgeriatrie einzusetzen. Gemeinsam sind sie als Humorteam auf den Akutgeriatrischen Stationen im Zentrum für Akutgeriatrie und Innere Medizin Buchberg im Einsatz.

„Das Unterrichtsfach šHumor in der Pflege™ in der Ausbildung zur geriatrischen Pflegefachkraft hat uns gezeigt, wie wichtig Humor und Fröhlichkeit für PatientInnen sind“, erklärt DGKS Elisabeth Rastinger. „Ziel ist es, eine geistige und körperliche Aktivierung älterer Menschen mit Hilfe von Humor zu erreichen und dadurch die Lebensqualität zu verbessern.“ Hermine Halbig, Pflegedirektorin am Landes-Krankenhaus Gmunden, fügt hinzu: „Speziell in der Akutgeriatrie steht für uns vor allem auch die Förderung der Selbständigkeit im Vordergrund.“

Jeden Montag von 13.30 bis 14.30 Uhr bringt die Lach- und Sachgruppe in angenehmer Atmosphäre kreative Abwechslung auf die Station. Geschichten, Gedichte, Bastelarbeiten, Lieder und Bewegungsübungen, verbunden mit Humor und guter Laune “ so sieht die „Arbeit“ in den regelmässigen Treffen aus. Für die PatientInnen stellt die Stunde mit dem Humorteam eine aktive und positive Ablenkung vom Krankenhausalltag dar, viele können ihre Sorgen und Ängste für den Moment vergessen.

„Es freut uns sehr zu sehen, wie gut das Angebot von den Patienten aufgenommen wird“, erklären DGKS Mitova und DGKS Rastinger, die noch für viele weitere „Humoreinsätze“ motiviert sind.

Zur Website: Landeskrankenhaus Gmunden (Österreich), Zentrum für Akutgeriatrie und Innere Medizin Buchberg.


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.