Gesundheit, Wellness, Medizin

Der Inhaltsstoff Allicin tötet selbst die widerstandsfähigsten Mikroben

Knoblauch hilft nicht nur gegen Vampire, sondern auch gegen antibiotikaresistente Bakterien. Der Inhaltstoff Allicin tötet im Labor sogar Bakterienstämme, die selbst auf die wirkungsvollsten Antibiotika nicht mehr reagieren. Über ihre Ergebnisse berichten britische Wissenschaftler in einer kommenden Ausgabe der Fachzeitschrift Journal of Biomedical Science. Die Forscher wollen nun in einer grossen klinischen Studie testen, ob Allicin-Präparate die gefährlichen Staphylococcus-Infektionen in Krankenhäusern vermindern können.

Bakterien vom Typ Staphylococcus aureus sind wahre Überlebenskünstler: Im Laufe der Zeit haben sie Resistenzen gegen nahezu alle verfügbaren Antibiotika entwickelt. Das ist besonders in Krankenhäusern gefährlich, wo sich die resistenten Stämme in den vergangenen Jahren stark vermehrt haben. Obwohl Staphylococcus für gesunde Menschen völlig ungefährlich sind, können sie bei älteren oder geschwächten Patienten lebensgefährliche Infektionen verursachen.

Die Entdeckung von Ron Cutler von der Universität von Ost-London könnte ein Ausweg aus diesem Dilemma sein: Aufgrund seiner ermutigenden Laborergebnisse mit verschiedenen antibiotikaresistenten Staphyloccocus-Stämmen entwickelte er eine allicinhaltige Nasencreme sowie Kapseln und Seifen mit dem Wirkstoff. Da Staphylokokken bei nahezu jedem Menschen auf der Haut und in den Nasengängen leben, hofft Cutler, mit diesen Präparaten die Gefahr einer Infektion direkt im Keim zu ersticken. Die ersten Ergebnisse der klinischen Tests sollen im Sommer 2004 vorliegen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.