Gesundheit, Wellness, Medizin

Ein starker Kaffee soll Allergien wie Heuschnupfen oder Asthma vorbeugen – und lebensgefährliche allergische Reaktionen, etwa gegen Nüsse oder Bienenstiche, verhindern. Dies berichtet ein Forscherteam in Südkorea nach erfolgreichen Versuchsreihen an Ratten. Die Wissenschaftler der Wonkwang Universität hoffen, dass sich ein ähnlicher Effekt auch beim Menschen zeigt: Sie untersuchen derzeit die Wirkung des Koffeins auf menschliche Gewebezellen.

Die anti-allergischen Eigenschaften von Koffein sind bereits seit längerem bekannt. Er zügelt die Ausschüttung von Histamin, einem Botenstoff des Immunsystems. Bei Allergiepatienten löst der Kontakt mit Staub, Pollen oder auch Bienengift eine Reaktion der spezialisierten Mastzellen aus. Diese setzen Histamin im Gewebe frei, wo es typische Reaktionen wie Jucken, Anschwellen der Atemwege und Atemnot hervorruft. Der sogenannte anaphylaktische Schock ist die Extremreaktion des Körpers etwa auf Insektengift oder Nüsse. Die Histaminüberflutung dabei kann tödlich enden.

Das Forscherteam um Hyung-Min Kim untersuchte erstmals direkt, ob Koffein den anaphylaktischen Schock verhindern kann. Sie spritzten Ratten eine Substanz namens 48/80 unter die Haut, der in den Mastzellen die rasche Ausschüttung grosser Histaminmengen auslöst. Ratten, die vorher kein Koffein bekommen hatten, starben an dem allergischen Schock. Bei der Vergleichsgruppe, die zuvor eine Koffein-Infusion genossen hatte, überlebte ein grosser Teil.

Dabei rettete bereits eine Koffein-Dosis ab 0,1 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht der Hälfte der Ratten das Leben – dies entspricht einer Tasse Kaffee beim Menschen. Kim hofft, dass das Koffein im Versuch auch bei menschlichen Mastzellen Wirkung zeigt: „Koffein könnte bei chronischen allergischen Störungen wirksam sein“, erklärt er. Möglicherweise könne es sogar alltägliche Allergien verhindern.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.