Gesundheit, Wellness, Medizin

Eine Kombination zweier frei erhältlicher Nahrungszusätze hat sich im Tierversuch als Jungbrunnen erwiesen. Forscher der Universität Kalifornien in Berkeley haben alten Ratten Mittel mit den Namen Acetyl-L-Carnitin und Alpha-Lipoic Acid zugefüttert. Nach einem Monat sind die Ratten deutlich aufgelebt, und ihre Körperzellen hätten unter dem Elektronenmikroskop ungewöhnlich jung ausgesehen, berichten die Forscher im Fachmagazin „Proceedings“ der Amerikanischen Nationalen Akademie der Wissenschaften. Die Wissenschaftler sind überzeugt, dass die Mittelkombination auch beim Menschen wirkt.

Acetyl-L-Carnitin ist schon länger als Mittel gegen Alzheimer gebräuchlich. Es verbessert den nachlassenden Energieumsatz in diesen „Kraftwerken der Zellen“, den Mitochondrien. Diese leiden bei Senioren an schädigenden Substanzen, den sogenannten freien Radikalen. Hier setzt der zweite getestete Wirkstoff, Alpha-Lipic Acid, ein: Er ist einer der wenigen Zellschutzstoffe, die auch in Mitochondrien eindringen und dort die freien Radikalen abfangen können.

„Wir konnten das typische Nachlassen an Aktivität der von zwei bis zweieinhalb Jahre alten Ratten so weit umkehren, dass sie sich wie neun Monate alte Tiere benahmen“, erklärt der beteiligte Forscher Tory Hagen, der mittlerweile am Linus Pauling-Institut in Corvallis arbeitet. Die Ratten sind laut Hagen mit Menschen vergleichbar, die zwischen 75 und 80 Jahre alt sind.

Der Lob für die Mittelkombination wurde in einer der angesehensten Fachblätter Amerikas veröffentlicht, kommt jedoch nicht aus unparteiischem Munde: Die Universität Kalifornien in Berkeley besitzt das Patent die getestete Kombination.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.