Gesundheit, Wellness, Medizin

Forscher: Kurzsichtige können lernen, ihr Gehör stärker einzusetzen

Menschen mit Sehbehinderungen können deutlich sicherer werden, indem sie sich mehr auf das Hören verlassen. Das haben amerikanische Forscher in Experimenten gezeigt, über die sie auf dem Jahrestreffen der Gesellschaft für Neurowissenschaften in New Orleans berichteten.

Mark Wallace von der Wake Forest-Universität in Winston-Salem und seine Kollegen wiesen Testpersonen an, in einem dunklen Raum eine Lichtquelle zu lokalisieren. Der Lichtstrahl wurde manchmal von einem Ton begleitet. Probanden mit guter Sicht konnten auch ohne die zusätzliche Hilfe des Tons den Ort des Lichts problemlos ausmachen. Eine Brille, die Kurzsichtigkeit simulierte, senkte die Erfolgsquote der Probanden. Aber mit einem zugehörigen Ton war die Lokalisierung trotz mangelnder Sicht wieder genauso gut wie zuvor.

Blinde Menschen entwickeln häufig ein schärferes Gehör, um im Alltag besser zurecht zukommen. Das Gehirn ist in der Lage, die Informationen anderer Sinne zu nutzen, wenn einer versagt. Auch weniger stark sehbehinderte Menschen könnten lernen, diese Fähigkeit zu gebrauchen. „Wenn Kurzsichtige ihre Brille absetzen und ihre Ohren einsetzen, um Gegenstände zu lokalisieren, wären sie vielleicht überrascht, wie gut sie dabei wären,“ sagte Wallace. Nun wollen Wallace und seine Kollegen untersuchen, welche Bereiche im Gehirn während einer Aufgabe aktiviert werden. So hoffen sie, die Zusammenarbeit der verschiedenen Sinne besser zu verstehen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.