Gesundheit, Wellness, Medizin

Ein Baustein des Gifts der Seeanemone lindert schon in geringen Mengen die Symptome von Multipler Sklerose (MS). Darauf deuten Versuche an Ratten. Die natürliche Substanz schützte die Tiere unter anderem vor den bei MS auftretenden Lähmungen, berichten französische und amerikanische Forscher im Fachmagazin „Proceedings of the National Academy of Sciences“.

Das Gift der Korallentiere unterbindet die verheerende Fehlreaktion der Immunabwehr bei MS, fanden die Forscher von der Medizinischen Fakultät in Marseille und der Universität von Kalifornien in Irvine. Dabei greifen fehlgeleitete Abwehrzellen die Schutzhüllen von Nervenfasern an und zerstören so bislang unaufhaltsam Gehirn und Rückenmark. Diese Abwehrzellen könne das Seeanemonen-Gift hemmen, schreiben die Forscher.

MS ist eine so genannte Autoimmunkrankheit, bei der die körpereigene Immunabwehr das Nervengewebe zerstört. Die Patienten klagen über Gleichgewichts- und Koordinationsprobleme und über Gefühllosigkeit und Lähmungen in Armen und Beinen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.