Gesundheit, Wellness, Medizin

Gerüche können schlafende Menschen kaum aufwecken. Das haben Forscherinnen der Brown-Universität in Providence (USA) gezeigt. Während Geräusche den Schlaf fast immer stören, lässt selbst der warnende Geruch von Feuer den Menschen selig weiterschlummern, berichten Mary Carskadon und Rachel Herz im Fachmagazin Sleep (Bd. 27 (3), S. 402).

Obwohl bestimmte Gerüche im Wachzustand und beim Einschlafen leicht erkannt werden, können sie im Schlaf offensichtlich nicht mehr wahrgenommen werden, zeigten die beiden Wissenschaftlerinnen in ihren Experimenten. Sie liessen ihre Probanden während der Nacht zwei unterschiedliche Gerüche atmen: einen angenehmen Pfefferminz- und einen unangenehmen, aggressiven Rauchgeruch.

Keine einzige der sechs Versuchspersonen wachte vom Pfefferminzgeruch auf, und selbst der intensive Geruch von Pyridin, das bei Feuer freigesetzt wird, störte den Schlaf der Freiwilligen nur in wenigen Fällen. In den tiefsten Schlafstadien konnte die schädliche Substanz überhaupt keine Reaktionen hervorrufen. Mässig laute Töne störten den Schlaf dagegen in allen untersuchten Schlafstadien.

Der menschliche Geruchssinn scheint nicht empfindlich genug zu sein, um vor Gefahren wie einem Brand warnen zu können, schliessen die Forscherinnen aus den Ergebnissen. Offensichtlich verändere sich die Verarbeitung von Geruchsinformationen während des Schlafes deutlich. „Entgegen der weit verbreiteten Ansicht wachen wir also auf und riechen den Kaffee “ nicht umgekehrt“, sagt Co-Autorin Mary Carskadon.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.