Gesundheit, Wellness, Medizin

Bestandteile von Fischöl schützen nicht nur das Herz, sondern können auch entzündliche Reaktionen im Körper lindern, das berichten japanische Wissenschaftler von der Toyama Medical and Pharmaceutical Universität in den International Archives of Allergy and Immunology. Inhaltsstoffe wie die Docosahexaensäure (DHA) und dessen Abkömmlinge senken die bronchiale Überaktivität und haben einen schützenden Effekt bei Asthma, das konnten die Forscher in Versuchen mit Mäusen bestätigen.

Bei Asthma sind bestimmte weisse Blutzellen, die Eosinopilen, stark erhöht und es kommt zu einer Überstimulation des Immunsystems. Eine Senkung dieser Blutzellen kann lebensbedrohliche Situationen vermeiden. Durch die Gabe von Docosahexaensäure konnten die Eosinophilen reduziert werden. Da keine Nebenwirkungen auftraten, sollten sich nach Meinung der japanischen Wissenschaftler klinische Studien anschliessen.

In Grönland, wo die Menschen viel Fischöl zu sich nehmen, leiden deutlich weniger Menschen unter Asthma, erläutert Tomohito Hamazaki. Die meisten Fischöle enthalten Docosahexaensäure und Eicosapentaensäure (EPA). Diese Omega-3-Fettsäuren schützen nachweislich vor Herz- und Kreislauferkrankungen und stimulieren das Gehirn. Besonders Kinder und Schwangere haben einen erhöhten Bedarf an diesen Fettsäuren. Die Deutschen nehmen mit dem Essen nur 0,1 Gramm Eicosapentaensäure und Docosahexaensäure auf, da wenig Fisch gegessen wird. Die international empfohlenen Werte für die EPA-/ DHA-Zufuhr liegen jedoch zwischen 0,2 und 1,2 Gramm pro Tag.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Bestandteile von Fischöl schützen nicht nur das Herz, sondern können auch entzündliche Reaktionen im Körper lindern, das berichten japanische Wissenschaftler von der Toyama Medical and Pharmaceutical Universität in den International Archives of Allergy and Immunology. Inhaltsstoffe wie die Docosahexaensäure (DHA) und dessen Abkömmlinge senken die bronchiale Überaktivität und haben einen schützenden Effekt bei Asthma, das konnten die Forscher in Versuchen mit Mausen bestätigen.

Bei Asthma sind bestimmte weisse Blutzellen, die Eosinopilen, stark erhöht und es kommt zu einer Überstimulation des Immunsystems. Eine Senkung dieser Blutzellenkann lebensbedrohliche Situationen vermeiden. Durch die Gabe von Docosahexaensäure konnten die Eosinophilen reduziert werden. Da keine Nebenwirkungen auftraten, sollten sich nach Meinung der japanischen Wissenschaftler klinische Studien anschliessen.

In Grönland, wo die Menschen viel Fischöl zu sich nehmen, leiden deutlich weniger Menschen unter Asthma, erläutert Tomohito Hamazaki. Die meisten Fischöle enthalten Docosahexaensaeure und Eicosapentaensäure (EPA). Diese Omega – 3 – Fettsäuren schützen nachweislich vor Herz- und Kreislauferkrankungen und stimulieren das Gehirn. Besonders Kinder und Schwangere haben einen erhöhten Bedarf an diesen Fettsäuren. Die Deutschen nehmen mit dem Essen nur 0,1 Gramm Eicosapentaensäure und Docosahexaensaeure auf, da wenig Fisch gegessen wird. Die international empfohlenen Werte für die EPA-/ DHA – Zufuhr liegen jedoch zwischen 0,2 und 1,2 Gramm pro Tag.

Neben einer Asthma – Kur in den hierauf spezialisierten Kurorten, (unter https://www.spas-guide.com leicht zu finden, beachten Sie hierzu auch das erste Thema dieses Newsletters), kann die ständige Einnahme von Fischölkapseln den Kurerfolg verlängern oder gar dauerhaft machen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.