Gesundheit, Wellness, Medizin

Studie: Extraportion Schlaf führt zu schnelleren Reaktionszeiten und einem besseren Gedächtnis
Gehen Kinder nur eine Stunde später zu Bett als gewöhnlich, kann das ihre Aufmerksamkeit und ihre Gehirnfunktionen beeinträchtigen. Das schreiben israelische Forscher im Magazin Child Development (Märzausgabe) nach einer Studie an 77 Kindern.

Avi Sadeh und seine Kollegen von der psychologischen Fakultät der Universität in Tel Aviv liessen in ihrer Studie Kinder zwei von fünf Nächten wie gewöhnlich schlafen. Die anderen drei Nächte schliefen sie entweder eine Stunde länger oder kürzer. Jedes Kind trug ausserdem einen so genannten Aktigraphen um das Handgelenk, der jede Bewegung des Kindes aufzeichnet. Damit stellten die Forscher die genaue Schlafdauer und auch die Schlafqualität fest.

Zu Beginn und am Ende der Studie testeten die Forscher mithilfe von Computern die Fähigkeiten der Kinder: Sie massen beispielsweise die Tippgeschwindigkeit, die Reaktionszeit oder wie gut sich die Kinder an eine bestimmte Zahlenfolge erinnerten. Die Kinder mit weniger Schlaf erzielten beim Test der Reaktionszeit deutlich schlechtere Ergebnisse als zuvor. Die Ergebnisse der anderen Tests blieben etwa gleich. Bei den Kindern mit der Extrastunde Schlaf verbesserte sich jedoch die Leistung bei allen Tests.

Frühere Studien hatten ergeben, dass Kinder vielfach zu wenig schlafen. Als Gründe werden das abendliche Fernsehprogramm, der Computer oder auch der Wunsch der Kinder, sich wie Erwachsene zu verhalten, genannt. Dass dieser Schlafentzug auf Dauer negative Auswirkungen auf neuropsychologische Funktionen haben kann, bestätigt diese Studie.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.