Gesundheit, Wellness, Medizin

Das in verschiedenen Formen existierende Eiweissmolekül Apolipoprotein E (apoE) spielt bei der Alzheimer-Krankheit eine Schlüsselrolle: Träger der Variante apoE4 haben ein erhöhtes Alzheimer-Risiko. Laut Studien von Forschern der University of California in San Francisco scheint jedoch die Version apoE3 gewissen Schutz vor dem alzheimerschen Hirnabbau zu verleihen.

Der Neurologieprofessor Lennart Mucke und seine Kollegen haben transgene Mäuse untersucht, die ein menschliches Gen tragen, das die erbliche Form von Alzheimer auslöst. In Labyrinth-Tests wurden die Gedächtnisleistungen der Tiere ermittelt. Dabei stellten die Forscher fest: die Nager mit der menschlichen apoE3-Variante zeigten weniger Erinnerungsverluste als die Artgenossen mit der apoE4-Version. Beide Sorten Mäuse hatten ähnlichen Gehalt an den Eiweissablagerungen Beta-Amyloid im Gehirn, den so genannten Plaques, die mit dem Leiden zusammenhängen.

Es sieht so aus, als ob apoE3 – im Gegensatz zu apoE4 – vor dem mentalen Abbau schütze, berichtet die im Fachblatt Nature veröffentlichte Studie. Zukünftige Untersuchungen sollen nun das „Wie?“ klären. Wenn man dem Unterschied auf die Spur käme, könnte das auch bei der Entwicklung neuer Medikamente helfen, die den protektiven Effekt von apoE3 nachahmen, erklärte Mucke.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.