Gesundheit, Wellness, Medizin

Zu den essbaren und von Pilzfreunden gesuchten Pilzen zählt auch die Familie der Tintlinge. Der hierzu gehörende Faltentintling kann leicht mit seinem Artgenossen Schopftintling verwechselt werden, muss aber speziell mit Vorsicht genossen werden, obwohl er zu den essbaren und schmackhaften Pilzen gerechnet wird

Die schweizerische Fachstelle für Alkohol- und andere Drogenprobleme (SFA) weist darauf hin, dass der Faltentintling nicht in Zusammenhang mit dem Genuss von Alkohol verzehrt werden darf, weil diese Kombination in der Regel zu Vergiftungserscheinungen führt. Der in der der Umgangssprache daher auch „Alkoholtintling genannte Pilz enthält Coprin, das als Medikament zur Alkoholentwöhnung eingesetzt wird.

Da bei einer Pilzmahlzeit eine verhältnismässig hohe Dosis des Coprins aufgenommen wird, treten die Vergiftungssmptome oft schon innerhalb weniger Minuten bis höchstens eine Stunde nach dem Verzehr auf. Besonders heimtückisch wirkt sich die Droge aus, weil Alkohol sich auch dann gefährlich auswirken kann, wenn er mehrere Tage vor oder nach den Pilzen genossen wird.

Die Vergiftungssymptome können von Hitzegfühlen über Übelkeit, Atemnot, Schwindel, Herzklopfen bis zu einem Kreislaufkollaps oder anderen bedenklichen Herzproblemen reichen.

Wegen der Gefährlichkeit, sollte man im Zusammenhang mit einem Gericht mit Faltentintlingen auch vermeiden, Alkohol in versteckter Form, wie zum Beispiel in Weinessig, verschiedenen Medikamenten, Hustensaft u.s.w. zu sich zu nehmen.

Im Vergiftungsfall sollte man sich unverzüglich an einen Arzt oder ein Krankenhaus wenden.

Natürlich passt sonst ein Glas Wein gut zu einem feinen Pilzgericht. Unser Beispiel zeigt jedoch, wie sehr es zu empfehlen ist, selbst gesammelte Pilze in jedem Fall von einer Pilzkontrollstelle überprüfen zu lassen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zu den essbaren und von Pilzfreunden gesuchten Pilzen zählt auch die Familie der Tintlinge. Der hierzu gehörende Faltentintling kann leicht mit seinem Artgenossen Schopftintling verwechselt werden, muss aber speziell mit Vorsicht genossen werden, obwohl er zu den essbaren und schmackhaften Pilzen gerechnet wird

Die schweizerische Fachstelle für Alkohol- und andere Drogenprobleme (SFA) weist darauf hin, dass der Faltentintling nicht in Zusammenhang mit dem Genuss von Alkohol verzehrt werden darf, weil diese Kombination in der Regel zu Vergiftungserscheinungen führt. Der in der der Umgangssprache daher auch „Alkoholtintling genannte Pilz enthält Coprin, das als Medikament zur Alkoholentwöhnung eingesetzt wird.

Da bei einer Pilzmahlzeit eine verhältnismässig hohe Dosis des Coprins aufgenommen wird, treten die Vergiftungssmptome oft schon innerhalb weniger Minuten bis höchstens eine Stunde nach dem Verzehr auf. Besonders heimtückisch wirkt sich die Droge aus, weil Alkohol sich auch dann gefährlich auswirken kann, wenn er mehrere Tage vor oder nach den Pilzen genossen wird.

Die Vergiftungssymptome können von Hitzegefühlen über Übelkeit, Atemnot, Schwindel, Herzklopfen bis zu einem Kreislaufkollaps oder anderen bedenklichen Herzproblemen reichen.

Wegen der Gefährlichkeit, sollte man im Zusammenhang mit einem Gericht mit Faltentintlingen auch vermeiden, Alkohol in versteckter Form, wie zum Beispiel in Weinessig, verschiedenen Medikamenten, Hustensaft u.s.w. zu sich zu nehmen.

Im Vergiftungsfall sollte man sich unverzüglich an einen Arzt oder ein Krankenhaus wenden.

Natürlich passt sonst ein Glas Wein gut zu einem feinen Pilzgericht. Unser Beispiel zeigt jedoch, wie sehr es zu empfehlen ist, selbst gesammelte Pilze in jedem Fall von einer Pilzkontrollstelle überprüfen zu lassen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.