Gesundheit, Wellness, Medizin

Krankenkasse gründet eigenes Unternehmen für Wellness, Lifestyle-Programme und Zusatzversicherungen

Die Deutsche Betriebskrankenkasse aus Wolfsburg ist bundesweit die erste gesetzliche Krankenkasse, die mit einem ausgegründeten Unternehmen die erweiterten Möglichkeiten der Gesundheitsreform nutzt, um Versicherten private Gesundheitsdienstleistungen anzubieten.

Im Mai öffnet die „Gesundheitswelt direkt GmbH“ ein Ladengeschäft in der Fussgängerzone. Zwölf Mitarbeiter um Geschäftsführer Thomas Schlichter bieten in dem wachsenden Markt ein Spektrum von Zusatzversicherungen, Wellness-Programmen und Fitness-Produkten an.

Die Deutsche BKK wird bei ihren mehr als eine Million Mitgliedern für die Angebote werben; ihnen bleibt die „Gesundheitswelt direkt“ zumindest vorerst exklusiv vorbehalten. Ralf Sjuts, Vorstandschef der Deutschen BKK, begründet den Vorstoss seiner Kasse: „Der Bedarf an privaten Gesundheitsleistungen wächst. Wir wollen sicherstellen, dass unsere Kunden dabei nicht über den Tisch gezogen werden.“

Dazu bündelt die „Gesundheitswelt direkt“ die Marktmacht der Versicherten, um Rabatte und hohe Qualitätsstandards auszuhandeln. Vom Start weg sollen mehr als 50 Anbieter im Programm sein. Das umfasst in drei Sparten beispielsweise Wellness-Reisen und Fitnesskurse, Brillen und Sportgeräte sowie Chefarztbehandlungen, Laseroperationen, spezielle Früherkennungen und höherwertigen Zahnersatz.

Lydia Krüger, Sprecherin der Deutschen BKK, sieht bei dem Anbieter all jene Leistungen angesiedelt, „die gesetzliche Kassen künftig nicht mehr anbieten können.“

Braunschweiger Anzeiger, 14.02.2007 /Christian Franz


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.