Gesundheit, Wellness, Medizin

Eine Substanz aus einer chinesischen Heilpflanze kann die geistigen Fähigkeiten von Schlaganfallpatienten mit vaskulärer Demenz verbessern. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler in einer Studie, die sie auf einem Treffen der Amerikanischen Herzgesellschaft in Honolulu vorstellten.

Die seit Jahren in der chinesischen Medizin gegen Schwindelanfälle und Kopfschmerzen verwendete und als „Chinese gastrodine“ bezeichnete Pflanze wirke ebenso gut wie ein gängiges chemisches Medikament. Sie sei aber preiswerter und ohne Nebenwirkungen, berichteten die Forscher um Jinzhou Tian von der Universität Peking.

Insgesamt hatten die Wissenschaftler 120 Schlaganfall-Patienten mit vaskulärer Demenz untersucht. Sie gaben ihnen dreimal täglich entweder eine bestimmte Menge des Pflanzenpräparates oder ein bei Schlaganfall verwendetes künstlich hergestelltes Medikament.

Patienten, die das Pflanzenpräparat verabreicht bekamen, zeigten deutliche Verbesserungen in Testergebnissen zur Messung ihres mentalen Zustands. Die Fortschritte auf den Gebieten Gedächtnis, Orientierung, Rechnen und Sprache waren bei beiden Gruppen ähnlich gut. Die Gruppe, die das Naturheilmittel einnahm, konnte jedoch das täglichem Leben deutlich besser bewältigen. Viele der Patienten zeigten häufig wieder ähnlich gute Fähigkeiten wie vor dem Schlaganfall.

Vaskuläre Demenz ist nach der Alzheimer-Krankheit die zweithäufigste Demenzform. Die auch als Multi-Infarkt-Demenz bekannte Krankheit wird von Durchblutungsstörungen im Gehirn ausgelöst. Die Folge sind nachlassende geistige Fähigkeiten wie Orientierungs- oder Wahrnehmungsstörungen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.