Gesundheit, Wellness, Medizin

Moderater Weinkonsum beschert ein niedriges Herzinfarktrisiko, haben Studien gezeigt. Nun untersuchten Harvard Epidemiologen, welchen Einfluss allgemein Getränkeart und Trinkverhalten auf das Infarktrisiko haben. Ihr Fazit: Auch wer regelmässig, aber mässig Bier und Hochprozentiges trinkt, tut seinem Herz Gutes, sogar mehr als mit Wein. Das berichtet das New England Journal of Medicine (01/2003).

Die Studie zeigte: Männer (Frauen nahmen nicht teil), die an drei oder mehr Tagen in der Woche Alkohol trinken, erkranken etwa zu einem Drittel seltener an einem Herzinfarkt als Männer, die weniger als ein Mal pro Woche Alkohol trinken. Hin und wieder ein Drink nutzt dem Herzen nichts, stellten die Forscher fest. Eine Schutzwirkung setze erst ein, wenn Alkohol an wenigstens zwei Tagen der Woche genossen werde.

Zudem stellten die Forscher fest: Bier und Hochprozentiges schützen das Herz sogar besser als Wein. Den Spekulationen darüber, welche Inhaltsstoffe wohl für die schützende Wirkung von Wein verantwortlich sind, werde damit der Boden entzogen, resümieren die Forscher. Vielmehr scheint es von geringer Bedeutung zu sein, in welcher Form der Alkohol genossen wird. Auch das Trinken beim Essen bringt laut der Studie keinen Zusatznutzen. Dagegen hatten die Teilnehmer, die mit steigendem Alter mehr Alkohol tranken, eine zusätzliche schützende Wirkung, berichten die Wissenschaftler. Ob es eine Obergrenze gibt, konnte die Studie nicht klären. Unter den gesundheitsbewussten Probanden der Studie gab es zu wenige, die mehr als 50 Gramm Alkohol pro Tag zu sich nahmen.

Die Gruppe um Eric Rimm von der Harvard School of Public Health hatte abermals die Daten der Health Professionals Follow-up Studie ausgewertet. Bereits vor zwölf Jahren konnte die Gruppe zeigen, dass alkoholische Getränke auch in Amerika eine Herz schützende Wirkung haben. Jetzt haben die Wissenschaftler die Studie mit aktualisierten Daten wiederholt. Während die damalige Analyse auf Angaben in einem einzigen Fragebogen mit sehr allgemeinen Angaben zum Alkoholkonsum basierte, haben sich die über 38.000 ausschliesslich männlichen Teilnehmer dieser Studie in den Folgebefragungen detaillierter zu ihren Trinkgewohnheiten geäussert. (red)

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.